All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: Von Klagenfurt nach Japan – Ex KAC-Crack wechselt in die Asia League

Seine Zeit in der EBEL war nur kurz, seine Reise zu seinem neuen Arbeitgeber wird dafür umso länger. Der letzte Saison für zwölf Spiele beim KAC engagierte Nick St.Pierre wechselt in die Asia League.

Exakt 9.000km sind es von Klagenfurt nach Hachinohe wo die Tohoku Free Blades, dreimaliger Asia League Champ, zuhause sind. Dorthin reist Nick St.Pierre, letzte Saison noch beim KAC engagiert, zu seinem neuen Arbeitgeber.

Der 33-jährige Defender wurde Mitte Februar vom KAC verpflichtet, nachdem er zuvor fünf Jahre für die Krefeld Pinguine in der DEL spielte. Für die Klagenfurter sammelte er in zwölf Einsätzen sieben Scorerpunkte.

 

Sein neuer Arbeitgeber, die Free Blades, schieden letzte Saison im Halbfinale aus. In den beiden Saisonen davor stand übrigens auch ein Crack der in Österreich noch sehr bekannt ist im Kader. Cole Jarrett, der 248 EBEL-Spiele für die Graz99ers und den VSV bestritt, spielte zwei Saisonen für die Free Blades.

(Von Fabien Perissinotto – Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=51028090)

To Top
error: Content is protected !!