All for Joomla All for Webmasters
EBEL

EBEL: VSV gelingt Comebacksieg gegen Fehervar!

Der EC VSV führte gegen Fehervar 1:0 und 2:1, geriet dann aber in einen 2:4 und 3:5 Rückstand. Die Adler schlugen aber zurück und glichen aus. Nach torloser Overtime entschied Karlsson das Shootout zu Gunsten der Kärntner.

Auch der VSV blieb im Rennen um die Top-5. Die Kärntner setzten sich in einem torreichen Spiel gegen Fehervar mit 6:5 durch und liegen – bei einem Spiel weniger – nur noch fünf Punkte hinter dem fünftplatzierten HC Orli Znojmo.

Der VSV ging dank zweier Schmidt-Treffer mit einer 2:1-Führung in die erste Pause. Der Ex-Adler Andrew Sarauer drehte die Partie jedoch zugunsten der Gäste, der erste Treffer gelang ihm sogar in Unterzahl. Dann stellte Donat Szita, der #glaubandich Young Star Oktober, sogar auf 2:4. Fraser verkürzte zwar im Powerplay, doch Stipsicz stellte die Zwei-Tore-Führung zu Beginn des Schlussabschnitts wieder her.

Pöyhönen und abermals Fraser retteten den VSV in die Verlängerung, später sorgte Anton Karlsson im Shootout sogar noch für den Heimsieg.

EBEL:
EC VSV – Fehervar AV19 6:5 n.So. (2:1|1:3|2:1|1:0)
Tore:
1:0 Schmidt (4.)
1:1 Szabo (9.)
2:1 Schmidt (13./PP)
2:2 Sarauer (23./SH)
2:3 Sarauer (30.)
2:4 Szita (31.)
3:4 Fraser (33.)
3:5 Stipsicz (42.)
4:5 Poyhonen (46.)
5:5 Fraser (48./PP)
6:5 Karlsson (65./entsch. PS.)

Pic: VSV/Krammer

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!