All for Joomla All for Webmasters
Exportcheck-Damen

Exporte: Anna Meixner und Brynäs IF sind Vizemeister!

In ihrer dritten Saison in Schwedens höchster Damenspielklasse stand Anna Meixner mit ihrem Verein Brynäs IF zum zweiten Mal im Finale, musste sich dort aber knapp geschlagen geben.

Im Finale kam es zum Duell des Tabellenersten aus Brynäs und der Nummer 3 aus Lulea. Anna Meixner und ihr Team gaben bis ins Finale kein Spiel ab: in den Viertelfinals setzte man sich gegen Leksands mit 2:0 durch, im Semifinale gab es klares 3:0 über HV71, den Ex-Club von Meixner.

Die Finalserie startete Ende März mit einem 2:1 für Lulea und sollte über die volle Distanz gehen. Am vergangenen Donnerstag stieg das alles entscheidende Game 5  in Gävle, die Gastgeber mussten sich Petra Nieminen und Co mit 2:5 geschlagen geben. Für Brynäs war es die zweite Finalniederlage in Serie. Beim letzten Spiel der Saison gab es zusätzlich einen neuen SDHL-Besucherrekord: 7.765 Zuseher brachten die „Gavlerinken Arena“ zum Kochen.

Lulea HF konnte sich damit zum vierten Mal im Folge zum Champion der SDHL krönen. Bemerkenswert war in der abgelaufenen Saison auch die Anzahl an Scorern, welche beide Finalteilnehmer im SDHL-ligaweiten Vergleich stellten: nicht weniger als 9 (!) der Top 10 Scorer kamen entweder aus Lulea oder Brynäs. Den Titel als beste Scorerin holte sich die Schweizer Nationalstürmerin Lara Stalder, die in 33 Partien auf unglaubliche 89 Zähler kam.

Die 27-jährige Anna Meixner beendete die „regular season“ mit 22 Punkten in 24 Spielen und glänzte in den Playoffs mit fünf Toren und fünf Assists in zehn Partien.

hockey-news.info , Bild: facebook.com/brynasif

bet365
To Top
error: Content is protected !!