Europa

Exporte: Thimo Nickl: „Nach diesem Jahr sehen wir weiter“

Alles andere als geglückt ist der Saisonstart für Thimo Nickl und sein Team AIK. Doch der Kärntner ist dennoch zufrieden und will mehr.

Sechs Spiele absolvierte Thimo Nickls Team AIK bislang in der zweiten schwedischen Liga und konnte nur die bislang einzigen beiden Heimspiele gewinnen. Auswärts verlor man drei von vier Partien liegt derzeit auf Rang 12 der 14 Teams umfassenden Allsvenskan.

Klar, dass Nickl mit dem Output seines Teams, vor allem auswärts, noch nicht glücklich ist. Doch mit seiner Leistung ist er bislang zufrieden: „Es läuft viel besser als letztes Jahr, auch wenn es noch nicht mit Scorerpunkten geklappt hat.“

Ziel ist nun, dass es mit den Ergebnissen besser läuft. „Wir sind schnell, verfügen über Skills und geben im Training richtig Gas. Das müssen wir auch bei Spielen zeigen“, so der Klagenfurter gegenüber der „Kleine Zeitung“.

Danach geht es auch um seine Zukunft. „Natürlich würde ich gerne in der SHL spielen. Aber die Allsvenskan ist eine sehr starke Liga, auch hier muss man sich seinen Platz erarbeiten und seine Eiszeit verdienen. Nach diesem Jahr sehen wir weiter“, so der 20-jährige.

Pic: Drummondville Voltigeurs

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!