Graz99ers

ICEHL: 99ers-Crack Daniel Woger: „Wir müssen in der Offensive mehr produzieren!“

Im Sommer kehrte Daniel Woger nach vier Jahren zurück nach Graz, bis dato fand der Vorarlberger aber so gar nicht zu seiner Form. Der Stürmer musste zuletzt sogar auf der Tribüne Platz nehmen.

Zwischen 2009 und 2018 ging Woger für die Murstädter auf Punktejagd, wechselte zur Saison 2018/19 nach Linz, ein Jahr später nach Dornbirn und streifte in der letzten Saison das Trikot des Schweizer Zweitligisten HC Thurgau über. Anfang Juni einigte man sich über eine Rückkehr des Bregenzers in die Steiermark.

Seit seiner Rückkehr lief für den 34-Jährigen wenig zusammen. Aufgrund einer Verletzung fiel Woger zu Saisonbeginn für einige Spiele aus. Nur zwei Vorlagen aus 14 Spielen sind nicht das, was sich Headcoach Johan Pennerborn oder Woger selbst vorstellen. Zuletzt gings für den ehemaligen Nationalteam-Crack auf die Tribüne. Gegenüber der Kronen Zeitung äußerste sich Woger wie folgt: „Natürlich ist man am Anfang ein bisschen enttäuscht, wenn man nicht spielt. Als Profi musst du aber damit leben können, sonst wird es schwierig. Es ist bei jedem Top-Team in jeder Sportat so, dass rotiert wird und ein Konkurrenzkampf im Kader herrscht. Nur weil du einen Vertrag hast, heißt das nicht automatisch, dass du dann auch spielst.“

Woger, der auf EBEL/ICEHL-Ebene auf die Erfahrung von 578 Saisonspielen zurückblicken kann, weiß die Situation richtig einzuschätzen: „Ich habe genug Erfahrung, dass ich weiß, dass wenn die Leistung nicht passt, der Trainer auch andere Spieler einsetzt. Man pusht dann ein bisschen mehr, will dem Trainerteam zeigen, dass man bereit ist.“

Heute, wenn die Moser Medical Graz99ers die spusu Vienna Capitals empfangen, wird Woger wieder im Aufgebot stehen und auf die Jagd nach seinem ersten Saisontreffer gehen. Woger weiß: „Die Chancenverwertung war nicht gut, da müssen mehr Pucks drinnen sein. Und wir müssen in der Offensive auch mehr produzieren.“ Mit nur 35 erzielten Toren haben die Steirer den zweitschlechtesten Wert der gesamten Liga vorzuweisen. Weniger Treffer haben nur die BEMER Pioneers Vorarlberg erzielt (31), allerdings haben die 99ers bereits zwei Spiele mehr auf dem Konto.

hockey-news.info , Bild: fodo.media/Harald Dostal

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!