AlpsHL

AlpsHL: Jesenice behält weiße „Heimweste“ – Cortina gewinnt Top-Duell in Zell am See!

Der Alps Hockey League-Tabellenführer HDD SIJ Acroni Jesenice ist auf heimischem Eis weiterhin ungeschlagen und hat mit dem 4:2 gegen die Steel Wings Linz auch sein zehntes Heimspiel in der laufenden Saison mit einem glatten Sieg beendet.

Weiters schlug der HC Meran/o Pircher zum dritten Mal in Folge ein Team aus den Top-6 und S.G. Cortina Hafro setzte sich im Top-Duell der Runde gegen die „Eisbären“ dank zweier Powerplay-Tore durch. Für die Rittner Buam SkyAlps überragte Defender Jakob Cardwell mit vier Scorerpunkten, der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel drehte einen Zwei-Tore-Rückstand und die Red Bull Hockey Juniors holten sich den Sieg im Shootout.

Vize-Champion HDD SIJ Acroni Jesenice hat seinen 14. Liga-Sieg in Serie eingefahren. Mit dem 4:2-Heimsieg über die Steel Wings Linz blieben die Slowenen auch in ihrem zehnten Heimspiel in der laufenden AHL-Kampagne ohne Niederlage, mussten aber zum ersten Mal mehr als einen Gegentreffer hinnehmen. Nach frühem Rückstand drehten Planko, Pance und Jezovsek bis zur 25. Minute die Partie – und auch der Anschlusstreffer der bemühten Gäste noch im Mitteldrittel brachte Jesenice, für das vier unterschiedliche Spieler trafen, nicht mehr ins Wanken. Zan Jezovsek (1G|1A) scorte in seinem zwölften aufeinanderfolgenden Spiel. Zum zweiten Mal in dieser Saison stand Urban Avsenik im Tor. Er verbuchte seinen zweiten Sieg.

Meran schlägt nächstes Team aus den Top-6
Der HC Meran/o Pircher hat zum dritten Mal in Folge ein Team aus den Top-6 und damit auch eine besser gerankte Mannschaft geschlagen. Die Südtiroler setzten sich auswärts bei Liga-Newcomer Hockey Unterland Cavaliers, in einem von vielen Strafen geprägtem Spiel, mit 6:3 durch. Für die „Cavaliers“ war es die zweite Niederlage in Folge – sie behalten aber dennoch den zweiten Tabellenplatz. Für Meran/o, das mit zwei Treffern in den letzten beiden Minuten des Startdrittels den Grundstein zum Sieg legte, scorten Lucas Chiodo und Maurizio Colella jeweils einen Doppelpack und einen Assist. Filip Kokoska (1G|2A) stand bei allen drei Unterland-Toren am Eis.

Cortinas Powerplay-Unit entscheidet Top-Duell
S.G. Cortina Hafro hat das Duell mit dem EK Die Zeller Eisbären – und damit zweier Teams aus den Top-5 – mit 3:2 für sich entschieden. Nach zwei ausgeglichenen Abschnitten machte im Schlussdrittel Cortinas Powerplay-Unit den Unterschied: Zunächst traf Mikael Saha (45./PP1) zur Führung, Francesco Adami (58./PP1) erhöhte in der Schlussphase. Cortina bejubelte damit seinen vierten Sieg in Serie und fügte den „Eisbären“ ihre erste Heimniederlage seit 1. Oktober (2:4 vs. JES) und sechs Siegen in Folge zu. Die Italiener bleiben nach ihrem vierten Auswärtssieg am vierten Tabellenplatz und haben nun vier Punkte Vorsprung auf Zell am See.

Cardwell-Gala bei Rittner Sieg
Beim klaren 5:2-Heimsieg der Rittner Buam über den EC Bregenzerwald hat Jakob Cardwell mit vier Scorerpunkten aufgezeigt – und zum siebenten Mal in dieser Saison ein Multiple-Point-Game gezeigt. Rittens bester Scorer verdoppelte die Führung von Janne Tavi (17.) und verbuchte für die weiteren drei Tore der „Buam“ jeweils das Primary-Assist. Die Südtiroler verteidigten damit ihren sechsten Tabellenplatz und haben daheim nun auch im fünften aufeinanderfolgenden Spiel gepunktet. Die Vorarlberger mussten ihre fünfte Auswärtsniederlage am Stück hinnehmen, bekamen zum vierten Mal in Serie auf fremdem Eis mehr als fünf Gegentore.

Kitzbühel dreht nach Zwei-Tore-Rückstand auf
Der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel hat bei SHC Fassa Falcons einen 6:3-Comeback-Sieg gelandet – und die Niederlagenserie der Italiener auf fünf verlängert. Dabei erwischte das Heimteam einen perfekten Start, lag nach elf Minuten mit 3:1 voran. Doch die Tiroler kämpfen sich zurück, verkürzten noch im ersten Abschnitt und drehten die Partie mit drei Toren im Mitteldrittel zu ihren Gunsten. Für die „Adler“ war es der erste Auswärtssieg nach zuvor vier Niederlagen in der Fremde en suite.

Salzburg nach Shootout wieder siegreich
Die Red Bull Hockey Juniors, ohne Kapitän Klaus Heigl, sind nach zwei Niederlagen mit einem 4:3-Auswärtssieg über den EHC Lustenau auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Zunächst gaben die jungen Salzburger eine frühe Führung aus der Hand – Lustenaus Top-Line um Puschnik, Hayes und Lucenius stellten noch im Startdrittel auf 2:1 für das Heimteam. Dann war wieder Salzburg am Zug, lag nach 26. Minuten voran, diesmal glich Lustenau aus. Ein enges Spiel, das auch starke Paraden auf beiden Seiten bot wurde dann erst im Shootout entschieden.

Alps Hockey League | 26.11.2022 | Results:
Rittner Buam SkyAlps – EC Bregenzerwald 5:2 (1:0, 3:1, 1:1)
Referees: GIACOMOZZI, LAZZERI, Bedana, Fleischmann. | Zuschauer: 323
Goals RIT: Tavi (17./Mäkelä), Cardwell (26./Öhler-Mäkelä), Marzolini (30.PP1/Cardwell-Öhler M.), Hofer A. (32./Cardwell-Tavi), Insam (51.PP1/Cardwell-Spinell)
Goals ECB: Lehtonen (37./Fässler-Hyyppä), Tschofen (47.PP1/Matzka-Lehtonen)

HDD SIJ Acroni Jesenice – Steinbach Steel Wings Linz 4:2 (2:1, 1:1, 1:0)
Referees: BAJT, FAJDIGA, Arlic, Bergant. | Zuschauer: 364
Goals JES: Planko (10./Urukalo-Pance), Pance (20./Polcs-Svetina), Jezovsek (25.PP1/Logar-Jenko), Ulamec (60.EN/Jezovsek-Galushkin)
Goals SWL: Rappold (3.), Wilding (39.PP1/Brikmanis-Mayrhofer)

Hockey Unterland Cavaliers – HC Meran/o Pircher 3:6 (0:2, 3:2, 0:2)
Referees: SORAPERRA, VIRTA, Mantovani, Pace. | Zuschauer: 410
Goals HCU: Goldner (25./Kaufmann-Kokoska), Wieser (27./Brighenti-Kokoska), Kokoska (36.PP2/Haarala-Wieser)
Goals HCM: Chiodo (19.PP1/Brunner P./Borgatello, 20./Ansoldi-Borgatello), Tomasini (22./Colella-Pföstl), Colella (25./Tomasini-Gellon, 45./Tomasini-Brunner P.), Brunner P. (53./Chiodo/Trivellato)

EK Die Zeller Eisbären – S.G. Cortina Hafro 2:3 (0:0, 1:1, 1:2)
Referees: OREL, WIDMANN, Puff, Telesklav. | Zuschauer: 1.461
Goals EKZ: Wilenius (35./Hämäläinen), Ban (60.PP1/Berger-Wilenius)
Goals SGC: Barnaby (34./Adami), Saha (45.PP1/Zanatta-Cuglietta), Adami (58.PP1/De zanna-Zanatta)

EHC Lustenau – Red Bull Hockey Juniors 3:4 SO (2:2, 1:1, 0:0, 0:0)
Referees: HOLZER, KAINBERGER, Müller, Wimmler. | Zuschauer: 972
Goals EHC: Lucenius (12./Hayes-Hrdina, 14./Hayes-Puschnik), Larsen (35./Hayes-Puschnik)
Goals RBJ: Cernik (3./Gschliesser-Bader), Bader (20./Sinn-Bosecker), Sinn (26., 65.PS)

SHC Fassa Falcons – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 3:6 (3:2, 9:3, 0:1)
Referees: BENVEGNU, PINIE, Cristeli, De Zordo. | Zuschauer: 218
Goals FAS: Pietroniro M. (8./Iroi-Castlunger, 10./Iori), De Toni (12./Deluca-Forte)
Goals KEC: Lahnaviik (7./Niemelä-Urbanek, 55./Kreuter-Niemelä), Ortner S. (19./Urbanek-Jevdokimovs), Kuronen (26./Hochfilzer-Geifeis), Niemelä (34./Lahnaviik-Ludin), Hochfilzer (35./Karlström-Kreuter)

alps.hockey , Bild: Robert Broger

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!