All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL: Alle Spiele & Tore der heutigen 20. Runde

Die drei Sonntagsspiele konnten alle von den Gastgebern gewonnen werden. Bemerkenswert: in den drei Partien fielen insgesamt nur acht Treffer, zwei Spiele endeten mit einem Shutout.

Spielberichte folgen.

ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg : Moser Medical Graz99ers – 2:0 (0:0|1:0|1:0)

Tore: 1:0 Thaler (22.), 2:0 Nissner (60./EN)

Bei seinem 16. Einsatz für den EC Red Bull Salzburg hat Atte Tolvanen sein viertes Shutout erzielt – und damit seinen Gegentorschnitt auf 1,69 gesenkt. 20 Schüsse – darunter einige Großchancen von Hjalmarsson, Zusevics oder Blood – stoppte der 26-Jährige beim 2:0-Heimsieg seiner Mannschaft über die Moser Medical Graz99ers. Salzburg profitierte von einem guten Start ins Mitteldrittel, als Lucas Thaler (22.) aus dem hohen Slot seinen ersten Saisontreffer erzielte. Fortan war die Partie intensiver, Graz scheiterte an seiner Chancenauswertung, ehe die „Bullen“ mit einem Empty-Netter von Benjamin Nissner (60.) alles klar machten. Mit dem vierten Liga-Sieg in Serie verbesserte sich der sechsfache Champion auf den dritten Tabellenrang.

EC-KAC : Orli Znojmo – 2:0 (0:0|1:0|1:0)
Tore: 1:0 Strong (34./PP), 2:0 Ganahl (60./EN)

Eine 2:0-Heimsieg hat auch der EC-KAC gefeiert. Die „Rotjacken“ besiegten den HC Tesla Orli Znojmo, gewannen damit auch das neunte Heimspiel gegen die Tschechen in Folge. Goalie Sebastian Dahm verbuchte mit 28 Saves sein zweites ICE-Shutout in dieser Saison. Die Führung gelang Klagenfurt während einer fünfminütigen Überzahlsituation – Joshua Brittain erhielt zuvor wegen eines Checks gegen Matt Fraser fünf plus Spieldauer – durch Steven Strong (34.), der sein erstes Saisontor per Handgelenksschuss von der blauen Linie erzielte. Im weiteren Verlauf hielt Klagenfurt Znojmo in Schach – und sorgte dafür, dass die Tschechen erstmals in dieser Saison ohne Torerfolg blieben. Manuel Ganahl (60./EN) setzte mit eine Treffer ins leere Tor den Schlusspunkt.

HCB Südtirol Alperia : Steinbach Black Wings Linz – 3:1 (0:0|2:0|1:1)
Tore: 1:0 Miceli (26.), 2:0 Findlay (35./SH), 3:0 Lowe (55./SH), 3:1 Lebler (59.)

Der HCB Südtirol Alperia hat mit dem 3:1-Erfolg über die Steinbach Black Wings Linz seinen vierten Heimsieg in Serie gefeiert. Damit holten die „Füchse“ auch im zweiten Aufeinandertreffen mit den „Black Wings“ einen Sieg. Nach einem torlosen Auftaktdrittel sorgte Angelo Miceli (26.) für den Führungstreffer der Hausherren – er bekam die Scheibe von Domenico Alberga perfekt auf das Blatt serviert. Gut zehn Minuten später, und nachdem er bereits zwei große Möglichkeiten ungenützt ließ, stellte Brett Findlay (35./SH) in Unterzahl auf 2:0. Von rechts bezwang er Thomas Höneckl per Handgelenksschuss. Im finalen Abschnitt legte Keegan Lowe (55.) einen Shorthander nach, ehe Brian Lebler 65 Sekunden vor dem Ende noch den Ehrentreffer erzielte und das zweite Saison-Shutout von Justin Fazio zunichtemachte.

(c) HCB/Vanna Antonello

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: GEPA pictures/ Manfred Binder

To Top
error: Content is protected !!