ICEHL

ICEHL: Alle Spiele & Tore der heutigen 44. Runde!

Durch einen furiosen Schlussabschnitt sicherte sich der HCB Südtirol Alperia im Gipfeltreffen mit dem HC Innsbruck einen wichtigen Sieg. Salzburg jubelte gegen die Pioneers und fuhr den zwölften Erfolg in den letzten 13 Partien ein. In Villach setzte der VSV der Siegesserie von Asiago ein Ende und gewann mit 6:3. Die Graz99ers setzten sich gegen Laibach durch und der EC-KAC fuhr einen immens wichtigen Sieg im Rennen um die Top 6 ein.

win2day ICE Hockey League
Moser Medical Graz99ers : HK SZ Olimpija Ljubljana – 4:1 (2:0|1:0|1:1)

Tore: 1:0 Bouramman (1.), 2:0 Granholm (13./PP), 3:0 Antonitsch (25.), 4:0 Altmann (45.), 4:1 Pance (57./SH)

Antti Karhula hatte bei seinem Debüt beim HK SZ Olimpija keinen Grund zur Freude. Bei den Moser Medical Graz99ers kassierte der Neo-Head Coach der Slowenen eine klare 1:4-Niederlage. Für Graz war es der erste Sieg nach zuvor vier Niederlagen am Stück, aber bereits der vierte Heimsieg in Folge. Olimpija musste sich bereits zum siebenten Mal en Suite geschlagen geben. Die Niederlage bei den 99ers schmerzt doppelt, denn der Tabellenzwölfte hat nun bereits zwölf Punkte Rückstand auf den Zehnten Graz. Die Steirer, die bereits nach 25 Minuten mit 3:0 führten, liegen nun vier Punkte vor dem Elften Pustertal und haben zudem gleich viele Punkte wie der Neunte Migross Supermercati Asiago Hockey.

EC-KAC : spusu Vienna Capitals – 5:3 (2:2|0:1|3:0)
Tore: 0:1 Bauer (3.), 1:1 Unterweger (3.), 2:1 Fraser (13.), 2:2 Kainz (18.), 2:3 Zimmer (35.), 3:3 Postma (48./PP), 4:3 Hunderpfund (55.), 5:3 Fraser (59./EN)

Mit einem starken Schlussdrittel holte sich der EC-KAC gegen die spusu Vienna Capitals einen ganz wichtigen 5:3-Heimsieg. Die Rotjacken liegen als Tabellensiebenter somit nur noch einen Punkt hinter dem Sechsten Wien. Im vierten Saisonduell war es der dritte Sieg für den KAC, der den dritten Sieg am Stück feierte und somit pünktlich vor dem Kärntner-Derby am Sonntag, 29. Jänner (18:00 Uhr/live auf PULS 4) in Fahrt kommt. Für die Capitals, die bis dreizehn Minuten vor Schluss mit 3:2 in Führung lagen, setzte es die vierte Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen. Paul Postma traf im Powerplay zunächst zum Asugleich für die Rotjacken, ehe fünfeinhalb Minuten vor Spielende Thomas Hundertpfund die Partie komplett drehen konnte. Matt Fraser sorgte schließlich 70 Sekunden vor Spielende per Empty-Net-Treffer für die endgültige Entscheidung. Für den Kanadier, der auch zum zwischenzeitlichen 2:1 traf, war es der zweite Treffer des Abends.

EC Red Bull Salzburg : BEMER Pioneers Vorarlberg – 5:1 (2:1|1:0|2:0)
Tore: 1:0 Heigl (15.), 2:0 Nissner (17.), 2:1 Jarusek (20.), 3:1 Loney (27.), 4:1 Huber M. (46.), 5:1 Raffl (54.)

Einen Platz vor Innsbruck in der Tabelle liegt der EC Red Bull Salzburg. Die Red Bulls hatten gegen Tabellenschlusslicht BEMER Pioneers Vorarlberg keine Probleme und setzten sich klar mit 5:1 durch. Der Rückstand der Mozartdstädter auf Bozen beträgt weiterhin drei Punkte, bei allerdings einem absolvierten Spiel weniger. Beim dritten Sieg über die Pioneers im vierten ICE-Duell überzeugte einmal mehr Ty Loney. Der US-Amerikaner, der nach langer Verletzungspause erst am 8. Jänner sein Saisondebüt feierte, erzielte einen Treffer und bereitete zwei weitere Tore vor. Insgesamt verbuchte der 30-Jährige in allen acht Saisoneinsätzen immer mindestens einen Punkt. Für Salzburg war es der fünfte Sieg am Stück, somit haben sie nach Bozen den zweitlängsten aktiven Winning-Streak inne. Die Pioneers mussten sich in vier der vergangenen fünf Spielen geschlagen geben und haben bereits zwölf Punkte Rückstand auf Platz zehn.

Bild: GEPA pictures/ David Geieregger

HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ : HCB Südtirol Alperia – 3:6 (2:1|0:0|1:5)
Tore: 0:1 McClure (3.), 1:1 Feldner (4.), 2:1 Leavens (16.), 3:1 Lattner (43.), 3:2 Frigo (44.), 3:3 Hults M. (48.), 3:4 Gazley (52.), 3:5 Frigo (53.), 3:6 Thomas (53.)

Tabellenführer HCB Südtirol Alperia ist weiterhin nicht zu stoppen und feierte bereits den sechsten Sieg am Stück. Im Tirol-Derby gegen den Tabellendritten HC TIWAG Innsbruck – Die Haie mussten die Südtiroler aber lange zittern, denn bis 18 Minuten vor Spielende führten die Hausherren aus Innsbruck noch mit 3:1, ehe Bozen noch fünf mal erfolgreich war und am Ende einen souveränen Sieg einfuhr. Im vierten Saisonduell war es der vierte Sieg für den HCB, bei denen Luca Frigo mit den Treffern zum 2:3 und 5:3 zwei ganz wichtige Tore erzielte. Auch im Südtirol-Derby am vergangenen Freitag war der 29-Jährige mit dem Treffer zum 2:0 kurz vor Spielende entscheidend am Derby-Sieg beteiligt. Für die Haie war es die vierte Niederlage aus den vergangenen fünf Spielen. Ihr Vorsprung auf Platz sieben beträgt aber weiterhin komfortable 20 Punkte.

EC iDM Wärmepumpen VSV : Migross Supermercati Asiago Hockey – 6:3 (1:1|1:1|4:1)
Tore: 0:1 Castlunger (2.), 1:1 Lindner (4.), 2:1 Desjardins (36.), 2:2 Marchetti (37./PP), 3:2 Hughes (41.), 4:2 Desjardins (42.), 5:2 Collins (45.), 5:3 Salinitri (49.), 6:3 Sabolic (55.)

Die Italiener aus Asiago kassierten beim EC iDM Wärmepumpen VSV eine 3:6-Niederlage, nachdem es nach 40 Minuten noch 2:2-Unentschieden stand. Im Schlussabschnitt legte der VSV aber bereits in den ersten 64 Sekunden zwei Treffer nach. Wiederum nur drei Minuten später erhöhte der Tabellenvierte auf 5:2. Andrew Desjardins traf als einziger Spieler doppelt. Für den 36-jährigen Kanadier war es der zweite Doppelpack im Dress der Adler. Villach konnte somit auch die Siegesserie von Asiago stoppen, welcher die vergangenen vier Spiele allesamt gewinnen konnte. Die Kärnter wiederum feierten den sechsten Sieg aus den vergangenen sieben Spielen. Als Vierter haben sie bereits zehn Punkte Vorsprung auf den Siebenten KAC. Bereits am Sonntag kommt es zum direkten Duell der Lokalrivalen. PULS 4 überträgt das Kärntner-Derby ab 18:00 Uhr live.

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: Bild: HC Innsbruck

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!