All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL: Bestätigt – Nick Petersen bleibt beim KAC!

Offensivgestalter Nick Petersen wird auch weiterhin das Spiel der Rotjacken bereichern, der Kanadier geht in seine fünfte Saison in Klagenfurt.

Der EC-KAC freut sich, bekanntgeben zu können, dass er auch in der kommenden Saison 2022/23 auf die Dienste von Stürmer Nick Petersen zurückgreifen kann. Der Klub ließ im Verlauf der vergangenen Spielzeit eine im Vertrag des Kanadiers verankerte Ausstiegsoption verstreichen, sodass sich die Zusammenarbeit automatisch bis 2023 verlängerte.

Nick Petersen war im Sommer 2018 nach Klagenfurt gewechselt, wo er sich sofort als einer der bestimmenden Faktoren im Offensivspiel der Rotjacken etablierte. Der Flügelstürmer avancierte in seiner ersten Saison beim Klub mit 78 Punkten zum teaminternen Topscorer und trug damit sehr wesentlich zum Titelgewinn 2019 bei. Gleiches wiederholte er zwei Jahre später, als er 73 Zähler zum Championat 2021 beisteuerte und parallel auch zum ligaweit wertvollsten Spieler der Playoffs gewählt wurde. In den Spielzeiten jeweils nach den gewonnenen Meisterschaften hatte der 2009 von den Pittsburgh Penguins gedraftete Kanadier allerdings mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, so fehlte er in der vergangenen Saison insgesamt 15 Wochen lang.

Bislang bestritt Nick Petersen 190 Bewerbsspiele im rot-weißen Trikot, dabei sammelte er 212 Scorerpunkte, die sich aus 79 Treffern und 133 Torvorlagen speisten, und verbuchte eine eindrucksvolle Plus/Minus-Bilanz von +74. In jeder seiner vier Saisonen beim EC-KAC war der heute 32-Jährige der gemessen an der Time-on-Ice effektivste Kaderspieler in Ligabegegnungen, in der abgelaufenen Saison kam er trotz seiner langen Ausfallzeit auf 3,54 Zähler pro 60:00 Minuten am Eis. Seine Bedeutung für das Offensivspiel des Rekordmeisters drückt sich in nahezu jeder statistischen Kategorie aus: So ist Nick Petersen der KAC-Stürmer, der in Relation zur Eiszeit die meisten vollständigen Pässe spielt (2021/22: 72,6 pro 60:00 Minuten), auch das Powerplay profitierte in der abgelaufenen Saison sehr von seiner Präsenz (25,0 Prozent Erfolgsquote in Spielen mit ihm im Lineup, 13,3 Prozent in Partien ohne ihn).

„Nick Petersen hebt unser Offensivspiel auf ein höheres Level, er bringt Fähigkeiten in unsere Mannschaft ein, über die in unserer Liga nur wenige Spieler verfügen. Dementsprechend bereichernd ist er für unser Team, daher waren wir uns auf der Entscheidungsebene sehr rasch darüber einig, die Ausstiegsoption nicht zu nutzen und ihn damit weiterhin an uns zu binden. Nach einer leider von Verletzungen geprägten Saison 2021/22 für ihn sind wir davon überzeugt, dass wir im kommenden Spieljahr wieder auf einen auf hohem Level stabilen Nick Petersen zurückgreifen können. Darauf freuen wir uns und darauf kann sich auch unser Publikum freuen“, kommentiert General Manager Oliver Pilloni die Fortführung der Zusammenarbeit mit dem Ausnahmekönner.

Nick Petersen, der zum erst neunten Legionär in der gesamten Vereinshistorie avanciert, der eine fünfte Saison beim EC-KAC absolviert: „Ich freue mich sehr darauf, nach Klagenfurt zurückzukehren und mein fünftes Jahr bei den Rotjacken in Angriff zu nehmen. Nach den zwei Titelgewinnen hintereinander war die vergangene Spielzeit eine enttäuschende für uns alle, insbesondere für die Fans. Wir alle haben hohe Erwartungen an uns selbst und in der kommenden Saison wollen wir diese wieder erfüllen. Wie meine Mitspieler brenne ich darauf, das nächste Jahr wieder zu einem erfolgreichen für unsere Organisation zu machen.“

kac.at , Bild: Kuess/www.qspictures.net

bet365
To Top
error: Content is protected !!