All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL: Dahm-Abschied und ein Fragezeichen beim KAC

Nach den überzeugenden Vorstellungen in den letzten drei Heimspielen (9:1 und 6:0 gegen Villach, 4:2 gegen Graz) tritt der EC-KAC am Freitag, dem 28. Januar 2022, auf eigenem Eis zum vierten und wohl letzten Mal in der laufenden Saison gegen die Dornbirn Bulldogs an. Das Duell mit dem Tabellenzwölften, das auch im unkommentierten Livestream zu sehen ist, beginnt um 19.15 Uhr.

Der EC-KAC befindet sich aktuell in guter Form, in sieben der letzten acht Partien hat der Titelverteidiger gepunktet. Leer ging man lediglich im Auswärtsspiel beim überlegenen Tabellenführer in Salzburg am vergangenen Sonntag aus (0:3), dieser Niederlage ließen die Rotjacken jedoch am Dienstag einen überzeugenden 6:0-Heimerfolg im Kärntner Derby gegen den EC VSV folgen.

Die Klagenfurter, im Ranking derzeit auf Platz vier, konnten ihre Position in den Top-Sechs damit weiter absichern. Mit 2,35 Verlusttreffern pro Begegnung weist Rot-Weiß aktuell den zweitniedrigsten Schnitt hinter den Bullen auf. Ebenso stabil präsentierte sich in den vergangenen Wochen das Penalty Killing: 45 der jüngsten 47 Unterzahlsituationen (also 95,7 Prozent der Phasen numerischer Unterlegenheit in diesem Zeitraum) wurden unbeschadet überstanden.

Beim EC-KAC ist im dritten Ligaspiel im Folge das gleiche, 22 Spieler umfassende Aufgebot zu erwarten. Fix fehlen werden unverändert die Verletzten Jakob Holzer, Nick Petersen, Thomas Koch, Dennis Sticha und Johannes Bischofberger.

Ein kleines Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Verteidiger Kele Steffler, der das Training am Donnerstag auslassen musste. Im Tor der Rotjacken wird gegen Dornbirn zum letzten Mal vor seinem Abflug zu den Olympischen Winterspielen Sebastian Dahm stehen, sein Backup ist wieder Future Team-Goalie Val Usnik.

www.kac.at, Bild: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

bet365
To Top
error: Content is protected !!