All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL: Der KAC trauert um eine Goalie-Legende!

Der langjährige Torhüter des KAC, Robert Mack, verstarb am Samstagmorgen nach schwerer Krankheit.

Mit großer Traurigkeit musste der EC-KAC am Samstag die Nachricht über das Ableben seines langjährigen Schlussmannes, Robert Mack, entgegennehmen. Der gebürtige Völkermarkter verstarb heute Morgen nur drei Tage nach seinem 61. Geburtstag und nach schwerer Krankheit in Wien.

Robert Mack debütierte im Heimspiel gegen den Wiener EV am 26. November 1977 in der Kampfmannschaft der Rotjacken, deren Teil er bis zum Ende der Saison 1990/91 war. Insgesamt bestritt der Goalie 401 Spiele in Österreichs höchster Spielklasse für die Klagenfurter (224 Siege, 122 Niederlagen, 45 Unentschieden, Karriere-Gegentorschnitt: 3,75). Mit dem KAC wurde Mack insgesamt sieben Mal Meister, in fünf Fällen (1980, 1985, 1986, 1987 und 1988) bekleidete er dabei die Position als Stammtorhüter des Rekordmeisters.

Für das Nationalteam bestritt der Verstorbene insgesamt 83 Länderspiele. Sechs WM-Teilnahmen und die Partizipation an den Olympischen Winterspielen 1988 in Calgary krönten seine internationale Laufbahn.

Mit Robert Mack verliert der EC-KAC einen der herausragendsten Torhüter der Vereinshistorie, das Beileid und Mitgefühl des gesamten Klubs gehören seinen Hinterbliebenen. Die Rotjacken werden Robert Mack stets ein ehrendes Andenken bewahren.

www.kac.at

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!