All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL: Diese Teams sind um die Jahreswende die traditionell Stärksten und Schwächsten:

Weihnachtszeit ist Hockey-Zeit. 18 Spiele zwischen Weihnachten und Silvester bilden in dieser Saison die traditionellen X-Mas-Games. Kein Team war in der Vergangenheit in dieser Phase so erfolgreich, wie die spusu Vienna Capitals. Der EC-KAC erwies sich vor allem in den letzten Jahren als Derby-Spezialist kurz vor dem Jahreswechsel.

Drei Runden werden traditionell zwischen Weihnachten und Silvester in der bet-at-home ICE Hockey League absolviert. Innerhalb von sechs Tagen werden so viele Punkte ausgespielt, wie zu keiner anderen Phase der Saison. Außerdem fallen zu dieser Zeit oft die ersten Vorentscheidungen im Kampf um die Top-6, die im neuen Modus von ähnlicher Bedeutung sind, wie zuvor. Nicht zuletzt deswegen werden die „X-Mas-Games“ oft als die wichtigsten Spiele des Grunddurchgangs tituliert.

Caps zwischen Weihnachten und Neujahr „on fire“
Ein Blick in die Geschichtsbücher der multinationalen Liga verrät, dass die spusu Vienna Capitals diese Phase am erfolgreichsten nutzen konnten. Die Wiener gewannen 36 ihrer bisherigen 52 Spiele in der Woche zwischen Weihnachten und Silvester und eroberten dabei beachtliche 2,096 Punkte pro Spiel. Die Caps haben damit über die vergangenen 20 Jahre zu Weihnachten nicht nur einen knapp um 0,5 Punkte höheren Schnitt als ihr Alltime-Average, sondern überbieten damit auch den Saisonpunkteschnitt des aktuellen Tabellenführers (RBS) der bet-at-home ICE Hockey League.

Das zweiterfolgreichste Team zu den „X-Mas-Games“ ist der EC Red Bull Salzburg. Mit einem Schnitt von 1,844 Punkten pro Spiel liegt er zwischen Weihnachten und Silvester nur knapp hinter ihrem eigenen aktuellen Season-Average von 1,966.

Der EC-KAC büßte zu diesen Spielen oft etwas ein und verbuchte zu dieser Phase in den letzten 20 Jahren einen geringeren Punkteschnitt als sonst. Mit einem Average von 1,569 zu den „X-Mas-Games“ liegt der amtierende Meister aber dafür knapp über seinem aktuellen Saisonschnitt von 1,552.

X-Mas-Derby Spezialist KAC
Dafür wusste der EC-KAC im traditionellen X-Mas-Derby oft zu überzeugen. Dieses Jahr duellieren sich die beiden Kärntner-Teams bereits zum elften Mal zwischen 24. und 31. Dezember. Sieben der bisher zehn „rot-blauen“ Weihnachtsspiele gingen an die Rotjacken. Der EC Grand Immo VSV musste sich seitdem das Derby jährlich zu dieser Zeit ausgetragen wird (Anm. fünf X-Mas Derbies seit 2016) immer geschlagen geben. Der letzte weihnachtliche Derby-Erfolg der Villacher datiert vom 28.12.2013.

 

Pic: ICEHL

Znojmo, Dornbirn und Graz verlieren bei X-Mas-Games an Boden
Die unerfolgreichsten Teams zwischen Weihnachten und Silvester sind der HC Tesla Znojmo (1,077 ppg.), die Dornbirn Bulldogs (1,111 ppg.) sowie die Moser Medical Graz99ers (1,212 ppg.). Die Tschechen gewannen als einzig aktives Team weniger als ein Drittel ihrer X-Mas-Games. Auch die seit fünf Spielen ungeschlagenen Moser Medical Graz99ers müssen mit Vorsicht in die Weihnachtsspiele gehen. Neben Znojmo sind sie das einzige Team, das weniger als 40% der Spiele in dieser Zeit gewinnen konnten.

www.vienna-capitals.at

bet365
To Top
error: Content is protected !!