All for Joomla All for Webmasters
Bratislava Capitals

ICEHL: Dornbirn revanchiert sich an Bratislava

Das zweite Duell binnen der letzten 24 Stunden zwischen den Dornbirn Bulldogs und den iClinic Bratislava Capitals ging erneut in die Verlängerung. Heute jubelten die Vorarlberger.

Beide Teams lieferten sich von Beginn an wieder ein intensives Spiel im Playoff-Stil. Zunächst standen die Defensivreihen sehr gut, einzig in Überzahlspielen wurde es auf beiden Seiten gefährlich. Aber auch hier war bei den Goalies Oskar Östlund und Jared Coreau Endstation – somit gingen die ersten 20 Minuten torlos zu Ende. Wie schon im ersten Drittel hatten die Vorarlberger auch im Mittelabschnitt bei einem Stangenschuss Pech.

Daher dauerte es bis zur 37. Minute, als Anthony Luicani die Scheibe im Powerplay zur Bulldogs-Führung versenkte. Im Schlussabschnitt verpassten die Hausherren nur knapp ein weiteres Überzahltor. Fünf Minute vor Ende fehlte jedoch die Zuordnung in der DEC-Verteidigung und Martin Chovan gelang der Ausgleich. Wie am Vorabend ging es wieder in die Verlängerung, die diesmal aber nur 35 Sekunden dauerte. Matt MacKenzie traf zum fünften Sieg im sechsten Saisonduell mit den Slowaken. Nach diesem Erfolg liegen die Bulldogs punktegleich mit Bratislava an der Tabellenspitze der Qualifikationsrunde.

ICE Hockey League – Qualification Round
Dornbirn Bulldogs : iClinic Bratislava Capitals – 2:1 n.V. (0:0|1:0|0:1|1:0)

Tore:
1:0 Luciani (38./PP)
1:1 Chovan (55.)
2:1 MacKenzie (61.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: CDM/Blende47

To Top
error: Content is protected !!