All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL: Einer geht & einer bleibt: Der KAC hat die Defensiv-Legionärs-Entscheidung getroffen:

Während Blaž Gregorc die Rotjacken nach einer Spielzeit wieder verlassen wird, arbeitet David Fischer weiterhin intensiv an seinem angestrebten Comeback.

Die Personalplanung des EC-KAC für die bevorstehende Saison 2021/22 in der bet-at-home ICE Hockey League und der Champions Hockey League schreitet weiter voran. Nach Eigenbauspieler Michael Kernberger, der Anfang Mai zu den Graz 99ers wechselte, steht mittlerweile ein zweiter Abgang fest: Blaž Gregorc wird den Rekordmeister verlassen. Mit David Fischer arbeitet hingegen ein anderer Verteidiger intensiv an seinem möglichen Comeback.

Blaž Gregorc (31) kam im Verlauf der Vorbereitung auf das abgelaufene Spieljahr zu den Rotjacken, überzeugte in der Pre-Season und qualifizierte sich somit für einen Kontrakt über die gesamte Saison hinweg. Der slowenische Abwehrspieler erwies sich als stabiler Faktor in der KAC-Hintermannschaft, nach eine Phase der Formschwäche in Folge einer im Januar erlittenen Verletzung steigerte er sich in den entscheidenden Wochen der Saison maßgeblich und avancierte in der erfolgreichen Playoff-Kampagne der Rotjacken mit vier Treffern und fünf Torvorlagen auch offensiv zu einer prägenden Figur. Insgesamt bildeten 23 Scorerpunkte aus 56 Einsätzen sowie ein Plus/Minus-Rating von +14 seine persönliche Jahresbilanz.

In bestem Einvernehmen haben sich der EC-KAC und Blaž Gregorc allerdings dazu entschieden, den gemeinsamen, letztlich vom Meistertitel gekrönten Weg nicht fortzusetzen. Aufgrund der positiven Leistungsentwicklung von im eigenen Unterbau ausgebildeten Abwehrspielern wird diesen im kommenden Spieljahr noch mehr Verantwortung in Form von Eiszeit übertragen. Der EC-KAC bedankt sich bei Blaž Gregorc für seine im rot-weißen Trikot gezeigten Leistungen und wünscht ihm und seiner Familie für die berufliche wie private Zukunft alles Gute.

Dem Kader der Rotjacken hingegen weiterhin angehören wird David Fischer: Der langjährige Abwehrchef verpasste aufgrund der Rehabilitation nach einer Operation die komplette Saison 2020/21, machte in den vergangenen Wochen aber maßgebliche gesundheitliche Fortschritte.

Der US-Amerikaner strebt eine Rückkehr in den Spielbetrieb an, ob diese möglich ist, wird sich im Verlauf des Sommers zeigen. Der EC-KAC hat die formellen Grundlagen für eine weitere Zusammenarbeit mit dem 33-Jährigen gelegt, indem er der die im gemeinsamen Vertrag verankerte Ausstiegsklausel verstreichen ließ, sodass der Kontrakt auch Gültigkeit für die kommende Spielzeit erlangte.

David Fischer wird im heurigen Sommer – verglichen zu vergangenen Jahren – eine längere Periode in seiner Heimat Minnesota verbringen, da dort die Verfügbarkeit von Eistrainings gegeben ist. In der Frühphase des Trainingscamps der KAC-Kampfmannschaft ab Anfang August werden die medizinische Abteilung, das Management, der Trainerstab und der Spieler selbst eine finale Entscheidung über die Einsatzfähigkeit des Verteidigers fällen, entsprechende vertragliche Vorkehrungen wurden bereits getroffen.

www.kac.at, Pic: fodo.media/Harald Dostal

To Top
error: Content is protected !!