All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL: Erdely schießt Fehervar gegen den KAC zum Sieg

Mit einem 5:3 Erfolg über den EC KAC startete auch Hydro Fehervar in die Pick Round. Csanad Erdely schoss die Magyaren 119 Sekunde vor der Schlusssirene zum Sieg.

Während der KAC am Sonntag zum Zwischenrunden-Auftakt eine 1:2-Niederlage nach Verlängerung gegen Wien hinnehmen musste, startete Fehérvár erst am Dienstag mit dem Heimspiel gegen die Klagenfurter in die Pick Round. Für den einzigen Treffer im ersten Abschnitt sorgte Toni Kähkönen, der KAC-Goalie David Madlener mit einer Direktabnahme bezwang. Kurz nach Wiederbeginn gelang Paul Postma, der später verletzt ausschied, der zwischenzeitliche Ausgleich. Doch Alex Petan (30.) und Colton Hargrove (38.) trafen zur Zwei-Tore-Führung der Hausherren nach 40 Minuten.

Dann gelang dem KAC aber der schnelle Anschlusstreffer: Nach Pass von Samuel Witting schob Matt Fraser zum 3:2 ein. Zehn Minuten vor dem Ende war es Witting selbst, der ins leere Tor zum Ausgleich abstaubte. Im Finish wurde den Gästen eine Strafe gegen Martin Schumnig zum Verhängnis. Die Klagenfurter verteidigten zunächst geschickt, doch dann traf Csanad Erdely zur erneuten Fehervar-Führung. Mit einem Treffer ins leere Tor fixierte Andrew Sarauer den vierten Heimsieg in Folge für die Ungarn, die auf Platz zwei kletterten. Der KAC blieb hingegen erstmals in dieser Saison im direkten Duell ohne Punktgewinn.

ICE Hockey League – Pick Round
Hydro Fehervar AV19 : EC KAC – 5:3 (1:0|2:1|2:2)

Tore:
1:0 Kahkonen (9.)
1:1 Postma (23.)
2:1 Petan (30.)
3:1 Hargrove (38.)
3:2 Fraser (43.)
3:3 Witting (50.)
4:3 Erdely (59.)
5:3 Sarauer (60.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: Soós Attila (Hydro Fehérvár AV19)

To Top
error: Content is protected !!