All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL: Etliche Teams drängen in die ICE Hockey League!

Und jährlich grüßt das Murmeltier… Wie so oft um diese Jahreszeit beginnt die Spekulation, welche Teams in der nächsten ICEHL-Saison eventuell in die Liga stoßen könnten. Die „Kleine Zeitung“ bringt aktuell vier Aspiranten ins Spiel.

Mit den Bratislava Capitals hat die heimische Liga seit dieser Saison ein neues Team, das große Ambitionen hat und das Engagement als langfristig sieht (wir berichteten). Sie sind das erste slowakische Team und hat bereits einige Ausrufezeichen gesetzt.

Kehrt Znaim zurück?
Seit dieser Spielzeit nicht mehr mit dabei sind die Adler aus Znaim. Die Südmähren nehmen sich eine Auszeit und wollten diese Saison in der dritten tschechischen Liga absolvieren, da coronabedingt Sparen angesagt ist. Doch die Saison wurde nach fünf Spieltagen, in denen Znaim ungeschlagen blieb, Anfang Oktober unterbrochen und nicht mehr gestartet.

Znaim ist einer der vier Kandidaten, die in der nächsten Saison wieder in die Liga zurückkehren könnten. Sie haben genauso wie drei andere Vereine mit Stichtag 14.Jänner ihre Aufnahme beantragt.

Da Znaim nur vorübergehend ausstieg, sollte eine Wiederaufnahme wesentlich einfacher möglich sein, als bei den anderen drei Kandidaten. Denn da entscheiden letztendlich die Ligaeigentümer und das sind die Vereine selbst, wer einsteigen darf.

Neues Team mit neuer Halle?
Darauf müssen also auch die anderen Aspiranten hoffen. Da wäre mit dem HC Pustertal ein völliger Neuling, der derzeit in der AlpsHL Tabellenführer ist und dort seit Jahren zu den Topteams zählt. Außerdem bekommen die Wölfe eine neue, bis zu 4.000 Zuseher fassende Halle (siehe Bild).

Ein Comeback in Laibach?
Auch ein zweiter Verein aus der AlpsHL drängt nach oben. Der HK Olimpija Ljubljana, aktuell Tabellenzweiter und letzter AlpsHL-Meister, nachdem im Vorjahr keiner gekürt wurde, möchte einen Schritt nach oben machen. Die 2004 gegründeten Slowenen spielen zwar auch am Tivoli, haben aber nichts mit HDD Olimpija Ljubljana zu tun, das bis 2015 Teil der EBEL war.

EHV Linz will es heuer wissen!
Weiters drängt nach wie vor der EHV Linz in die Liga. Der neue Verein aus Oberösterreich sieht sich nach einem Jahr Vorbereitung gerüstet diesmal zum Zug zu kommen, nachdem man letzte Saison eine Absage erhielt. Ob in Linz für zwei Vereine Platz wäre ist genauso schwer zu beantworten wie im letzten Sommer, als diese Thematik schon ausführlich diskutiert wurde…

Feldkirch plant noch nicht
Kein Antrag ging übrigens laut „Kleine Zeitung“ von Seiten der VEU Feldkirch ein. Die Vorarlberger sollen zwar weiterhin nach oben schielen, aber in der derzeitigen Situation dürfte dies wirtschaftlich auch diesmal zu früh kommen.

Bis klar ist wie die Ligakonstellation 2021/22 aussieht, wird es wohl noch einige Zeit dauern…

Pic: HC Pustertal

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!