All for Joomla All for Webmasters
EC KAC

ICEHL-Finals: KAC reist heute personell unverändert nach Bozen!

Das dritte von bis zu sieben Endspielen in der bet-at-home ICE Hockey League bestreitet der EC-KAC wieder auswärts, am Freitag gastieren die Rotjacken beim HCB Südtirol.
 

Spiel drei der Finalserie der bet-at-home ICE Hockey League, in der der EC-KAC mit 2:0 Siegen in Führung liegt, geht am Freitagabend in Bolzano über die Bühne. Die Begegnung beginnt um 19.30 Uhr, erneut bieten sowohl Puls24 (ab 19.10 Uhr) als auch Sky Sport Austria (ab 19.15 Uhr) TV-Übertragungen an.

Beim EC-KAC sind keine personellen Änderungen geplant, alle 22 Akteure, die in den ersten beiden Finalspielen zum Einsatz kamen, stehen auch für die dritte Partie am Freitag zur Verfügung. Die Rotjacken reisen – unverändert ohne die Langzeitverletzten David Fischer, Paul Postma und Dennis Sticha – bereits am Donnerstag nach Südtirol, wo sie am Freitagvormittag noch ein kurzes Eistraining absolvieren. Mit an Bord ist wie in den Playoffs üblich als Präventivmaßnahme auch ein dritter Torhüter, diesmal Jakob Holzer.

Manuel Geier, Stürmer EC-KAC:
„Wir müssen Bolzano am Freitag Zeit und Raum nehmen, das ist uns im Heimspiel am Dienstag nicht ideal gelungen – und das eröffnete dem Gegner viel zu viele Tormöglichkeiten. Das ist sicherlich der Schlüssel dafür, dass wir uns wieder steigern. Bolzano ist eine starke Mannschaft, sie werden nicht zurückstecken und am Freitag sehr hart aus der Kabine kommen. Wir halten das gleich, ich denke, dass beide Teams mit dem Mindset in die dritte Partie gehen, dass es in der Serie noch 0:0 steht, denn so ist das in den Playoffs: Man denkt von Spiel zu Spiel, das Vergangene besitzt kaum Bedeutung.“
 

www.kac.at, Bild: HCB/Vanna Antonello

To Top
error: Content is protected !!