All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL/Gameday-Recap: Alles zur gestrigen fünften Runde:

Die fünfte Runde ist Geschichte, zumindest beinahe, denn das Corona-Virus und die damit verbundene erste Spielabsage (zwischen den Bratislava Capitals und dem VSV) sind wieder zurück. Was sonst noch in dieser Runde auffiel:

 

Rekordverdächtige Ungarn
Fehervar ist weiter nicht zu stoppen. Die Magyaren bauten mit einem 6:3 über Dornbirn die Tabellenführung aus und legten damit den besten Saisonstart ihrer Vereinsgeschichte hin. Dornbirn schlug sich lange tapfer, musste aber nach zwei Siegen wieder mal eine Niederlage kassieren.

Dornbirn Bulldogs : Hydro Fehervar AV19 – 3:6 (1:0|1:4|1:2)
Tore: 1:0 Beck (19.), 1:1 Magosi (21.), 2:1 Häußle (22.), 2:2 Erdely (26.), 2:3 Fournier (29.), 2:4 Petan (30.), 2:5 Terbocs (48.), 3:5 Jevpalovs (57.), 3:6 Kuralt (60.)

Desaströse 99ers
3:2 führten die Graz99ers nach 40 Minuten in Znaim bereits und kassierten dann binnen nicht mal 15 Minuten 7 Gegentreffer im Schlussabschnitt. Wer sich so abschlachten lässt muss sich die Frage nach der Moral in der Truppe gefallen lassen…

Orli Znojmo : Moser Medical Graz99ers – 9:3 (0:1|2:2|7:0)
Tore: 0:1 Ograjensek (7.), 0:2 Blood (22.), 1:2 Svoboda (25./PP), 2:2 Luciani (32.), 2:3 Zalewski (36./PP), 3:3 Ahl (43.), 4:3 Gorcik (44.), 5:3 Brittain (44.), 6:3 Ahl (45./PP), 7:3 Gorcik (49./PP), 8:3 Nemec (51.), 9:3 Oscadal (58.)

Rekordlose KAC’ler
Einen überraschenden Sieg feierten die Caps in Klagenfurt, bei einem KAC der nicht nur die dritte Pleite in Folge kassierte, sondern die erste Heimniederlage nach 13 Siegen in Folge erlebte. Vor allem Goalie Starkbaum erwischte einen Traumtag und bescherte den Kagranern den zweiten Sieg in Folge.

Übrigens: Unser ehemaliger Hockey-News Redakteur Chris Bauer feierte in dieser Partie sein beachtliches Debüt als Puls24-ICEHL-Kommentator. Wir gratulieren herzlich!

EC-KAC : spusu Vienna Capitals – 0:2 (0:0|0:1|0:1)
Tore: 0:1 Moncada (35.), 0:2 Meyer (60./EN)

Sieglose Linzer
Weiter auf den ersten Sieg müssen die Linzer warten. Gegen den HC Bozen war man wieder knapp dran, doch wie schon gegen Innsbruck war es die verdammte 53.Minute, die den Gegner in die Overtime brachte und in der man dann den Kürzeren zog.

Steinbach Black Wings Linz : HCB Südtirol Alperia – 3:4 (1:1|1:0|1:2|0:1)
Tore: 1:0 Dzerins (10./PP), 1:1 Bernard (19./PP), 2:1 Dzerins (21.), 2:2 Bernard (41.), 3:2 Lebler (52.), 3:3 Frigo (53.), 3:4 Miceli (61.)

Debütierende Pustertaler
Nach vier Auswärtsspielen beim Ligadebüt, folgte nun das Heimdebüt in der neuen Pustertaler Arena, die gleich ausverkauft war. Die Akteure boten eine tolle Show, nur TJ Brennan, der für Salzburg immer mehr zum Glücksgriff wird, verdarb den Abend mit 3 Treffern für die Gäste.

HC Pustertal Wölfe : EC Red Bull Salzburg – 3:4 n.V. (2:0|0:0|1:3|0:1)
Tore: 1:0 Stukel (4./PP), 2:0 Kristensen (7./PP), 2:1 Brennan (42.), 2:2 Brennan (47.), 3:2 Deluca (48.), 3:3 Schneider (53.), 3:4 Brennan (64.)

Punktesammelnde Laibacher
Vorbei sind die Zeiten als Laibach in der ICEHL (bzw. damals in der EBEL) als Punktelieferant galt. Im gestrigen Heimspiel gegen Innsbruck schrieb man im fünften Spiel zum vierten mal an. Die bisher einzigen beiden Niederlagen kassierte man gegen die Haie, für die Laibach immer mehr zum Lieblingsgegner mutiert.

HK SZ Olimpija Ljubljana : HC TIWAG Innsbruck – Die Haie – 3:4 n.V. (1:0|1:2|1:1|0:1)
Tore: 1:0 Pance (13./PP), 1:1 Huntebrinker (21.), 2:1 Music (25.), 2:2 Ulmer (35.), 2:3 Magwood (41.), 3:3 Magovac (46./PP), 3:4 Leavens (62.)

To Top
error: Content is protected !!