All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL: Großer Ärger in Villach – wird es Rob Daum richten?

Im heutigen Heimspiel gegen Bratislava könnten die Villacher Adler den Gegner in der Tabelle abhängen und sogar auf Rang 8 vorstoßen. Dafür muss man aber einige Baustellen beenden.

Zwei Siege zum Auftakt mit Michael Raffl, dann eine bittere Heimniederlage gegen die zuletzt so stark schwächelnden Linzern. Der VSV-Superstar hat die Gründe für die Leitungsschwankungen bereits gefunden und beinhart angesprochen und auch VSV-Boss Rauchenwald nimmt sich kein Blatt vor den Mund.

So erkannte Michael Raffl sehr schnell, dass im Team zu viele auf sich selbst und nicht aufs Team fokussiert sind. Der VSV ist keine Einheit und Raffl sagte dass dies solange bleiben wird bis einer in der Kabine aufsteht und dies regeln würde.

Was damit genau gemeint ist, konkretisierte dann Gerald Rauchenwald. Der VSV-Boss nennte die Hintergründe der Entlassung von Ex-Coach Dan Ceman. Dabei geht es genau darum, was Raffl ansprach:

Ceman hätte eine Zwei-Klassen-Gesellschaft zugelassen. Während die Legionäre alle Freiheiten hatten, wurden heimische Spieler für Kleinigkeiten sanktioniert. Diese Maßnahmen führten zu einem Bruch im Teamgefüge das nun Rob Daum ausbügeln muss.

Coming Soon
Wird Rob Daum den VSV wieder in die Erfolgsspur bringen?
Wird Rob Daum den VSV wieder in die Erfolgsspur bringen?
Wird Rob Daum den VSV wieder in die Erfolgsspur bringen?

Vorerst und bis zur Rückkehr von Rob Daum, der am Donnerstag aus Edmonton in Villach eintreffen soll, wird Marco Pewal versuchen, Ruhe und Fokus ins Team zu bringen. Wie er gegenüber der „Kleinen Zeitung“ angab, konnte er zuletzt vor Ärger kaum schlafen und sprach im Training die Dinge beim Namen an.

Heute gegen Bratislava wird man sehen ob die Cracks die Zeichen der Zeit erkannt haben. Sollte der VSV siegreich sein und gleichzeitig Innsbruck gegen Bozen verlieren, würde der Sprung auf Rang 8 winken…

To Top
error: Content is protected !!