EC VSV

ICEHL: Ist Scott Kosmachuk doch kein Thema beim VSV?

Beim VSV werden derzeit einige Namen als potenzielle Neuzugänge gehandelt. Einer davon ist Scott Kosmachuk, doch da scheint nun Klarheit zu herrschen.

Es ist nicht ungewöhnlich dass der VSV ehemalige Legionäre zurückholt. Siehe John Hughes, Jamie Fraser oder JP Lamoureux. Eine weitere Rückholaktion wäre es bei Scott Kosmachuk geworden. Doch hier gilt es wohl beim Konjunktiv zu bleiben, denn der gestrigen Meldung der „Kronen Zeitung“ steht nun die der „Kleine Zeitung“ gegenüber.

Zwei Saisonen stand Kosmachuk in Villach unter Vertrag, erzielte 53 Tore und bereitete weitere 56 in nur 106 Einsätzen vor. Daher folgte im Sommer der logische Schritt in eine stärkere Liga und er unterschrieb bei Turku. Doch nur neun Tore und acht Assists aus 29 Einsätzen sind nicht unbedingt das was er und der Verein sich erwarteten.

Die „Kronen Zeitung“ schrieb in ihrer gestrigen Ausgabe davon, dass man beim VSV an einer Rückkehr des Scorers bastelt. Dies aber entkräftete nun die „Kleine Zeitung“. Zwar stand im Herbst ein Comeback im Raum, man wurde sich aber nicht einig, weshalb dann Anthony Luciani kam. Zum möglichen Comeback meint Vorstand Andreas Schwab gegenüber der „Kleine Zeitung“: „Wir sind mit ihm permanent in freundschaftlichem Austausch, über Villach haben wir aber nicht wirklich gesprochen. Eigentlich sind wir im Sturm voll.“

Pic: VSV/Krammer

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!

error: Content is protected !!