EC KAC

ICEHL: KAC bestätigt zweiten Neuzugang!

Die Rotjacken verstärken ihren Kader für die kommende Saison mit dem NHL-erfahrenen Stürmer Lucas Lessio aus Kanada, er ist der zweite KAC-Neuzugang in der aktuellen Übertrittszeit.

Der EC-KAC freut sich, nach Jesper Jensen Aabo seine zweite Neuverpflichtung im Hinblick auf die Saison 2022/23 in der win2day ICE Hockey League bekanntgeben zu können: Der Kanadier Lucas Lessio (29) schließt sich dem österreichischen Rekordmeister an, bei dem er einen Vertrag bis zum Ende der bevorstehenden Spielzeit unterschrieben hat.

Lucas Lessio (185 cm, 91 kg) wuchs im Großraum Toronto auf, wo er auch gemeinsam mit KAC-Verteidiger Steven Strong Nachwuchseishockey spielte. Nach einer starken Debütsaison in der OHL wurde er im Sommer 2011 von den Phoenix Coyotes in der zweiten Runde des NHL-Drafts ausgewählt, für den Klub aus Arizona gab er im Oktober 2013 auch sein Debüt in der stärksten Liga der Welt. Nach insgesamt drei Profijahren in Nordamerika mit 41 NHL- (Phoenix/Arizona, Montreal) und 173 AHL-Einsätzen wechselte der Kanadier im Sommer 2016 zum damals in der KHL engagierten Ex-EBEL-Klub Medveščak Zagreb. Insgesamt repräsentierte der Flügelstürmer seither acht europäische Klubs in den Top-Ligen Schwedens, Finnlands, Tschechiens und Deutschlands. Zuletzt war er in der DEL bei den Krefeld Pinguinen aktiv, seine 25 Treffer im Grunddurchgang der abgelaufenen Spielzeit wurden in der gesamten Liga nur von drei Angreifern überboten.

„Bekanntlich haben wir uns im Zuge der Analyse der vergangenen Saison dazu entschieden, auf das kommende Spieljahr hin einen Tick mehr physische Präsenz in unsere Mannschaft und unser Spiel zu bringen. Diese Vorgaben erfüllen Jesper Jensen Aabo in der Abwehr und nun Lucas Lessio im Angriff. Bei ihm handelt es sich um einen aktiven, hart arbeitenden Flügelstürmer, der auch über einen ausgeprägten Torinstinkt verfügt. Auf Basis unseres breit angelegten Scoutings hat sich aus dem Kreis der Kandidaten Lucas Lessio als jener herauskristallisiert, der sowohl spielerisch als auch menschlich am besten in unsere Mannschaft passt“, gibt General Manager Oliver Pilloni Einblick in die Entscheidungsfindung bei der Besetzung der achten Import-Position im KAC-Kader 2022/23.

„Ich bin sehr glücklich, in Zukunft für den EC-KAC auflaufen zu können. Den Klub zeichnet eine starke Siegermentalität aus und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass dieser Einstellung auch im Gewinn von Trophäen Ausdruck verliehen wird. In meinen knapp zehn Jahren als Profi war ich immer erfolgsorientiert, dementsprechend freue ich mich darauf, nach Klagenfurt zu kommen und unsere gemeinsame Reise zu starten. Vorab kann ich nur versprechen, dass ich alles dafür tun werde, damit wir als Mannschaft wieder an die Erfolgsbilanz der letzten Jahre anschließen können“, kommentiert Lucas Lessio seinen Wechsel zum österreichischen Rekordmeister, bei dem er künftig mit der Rückennummer 6 auflaufen wird.

kac.at , Bild: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0 via Wikimedia Commons

To Top
error: Content is protected !!