All for Joomla All for Webmasters
Fehervar AV 19

ICEHL: Petan-Hattrick zu wenig – Fehervar verliert High-Scoring-Game gegen Bozen

Trotz eines Hattricks von Alex Petan musste sich Hydro Fehervar AV19 dem HCB Südtirol Alperia mit 5:6 geschlagen geben. Die Ungarn fassten im zweiten Abschnitt vier Gegentreffer aus und konnten den Rückstand nicht mehr aufholen.

Der HCB Südtirol Alperia hat sich mit dem 6:5-Auswärtssieg bei Hydro Fehérvár AV19 als erstes Team Heimrecht im Viertelfinale der bet-at-home ICE Hockey League gesichert. Der Tabellenführer der Pick Round gewann damit „back-to-back“ auch das zweite Duell mit den Ungarn – und das erneut mit einem Tor Differenz. Fehérvár kassierte damit seine vierte Niederlage, Bozen holt auswärts seit 12. Jänner (3:2 @KAC) wieder drei Punkte.

Entscheidend für den Sieg der „Füchse“ war das Duo Anthony Bardaro und Stefano Giliati: Beide erzielten einen Doppelpack und legten zudem einen Assist auf. Die beiden sorgten auch mit jeweils einem Treffer für den perfekten Auftakt in die Partie, in der die Gäste aus Südtirol auf jeden Comeback-Versuch des Heimteams die passende Antwort hatten. Alex Petan verbuchte für die Ungarn einen Hattrick.

ICE Hockey League – Pick Round
Hydro Fehervar AV19 : HCB Südtirol Alperia – 5:6 (1:2|2:4|2:0)

Tore:
0:1 Bardaro (2.)
0:2 Giliati (10.)
1:2 Kuralt (19.)
1:3 Bernard (24.)
2:3 Szabo (29./PP)
2:4 Giliati (29.)
2:5 Bardaro (32./PP)
3:5 Petan (33.)
3:6 Miceli (37.)
4:6 Petan (44.)
5:6 Petan (55.)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: Soós Attila (Hydro Fehérvár AV19)

To Top
error: Content is protected !!