All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL: Nach Sieg gegen die Graz99ers – VSV zieht mit den Steirern gleich

Der EC GRAND Immo VSV hat durch einen 5:1 Erfolg gegen die Moser Medical Graz99ers mit den Murstädtern gleichgezogen. Für die Villacher war es der vierte Sieg in der sechsten Quali-Runden-Partie.

Der EC GRAND Immo VSV hat in der Qualification Round der bet-at-home ICE Hockey League seinen vierten Sieg gefeiert. Mit dem klaren 5:1-Auswärtssieg bei den Moser Medical Graz99ers zogen die „Adler“ mit den drittplatzierten Steirern in der Tabelle gleich, liegen ebenso nur zwei Punkte hinter dem Top-Duo aus Dornbirn und Bratislava.

Villach, das wieder Jakub Sedlacek im Tor aufbot, schaffte mit drei Toren binnen 110 Sekunden zwischen erstem und zweitem Abschnitt die Vorentscheidung: Zunächst – und zehn Sekunden vor der Pause – holte Kevin Schmidt (19.) für die Kärntner die Führung zurück. Dann wurde der Grazer Michael Latta mit einer 5+ Spieldauer-Disziplinarstrafe belegt und das Powerplay nutzten die Gäste rasch und doppelt durch Jerry Pollastrone (21./PP1) und Sahir Gill (22./PP1). Danach hielt Sedlacek dem Grazer Sturmlauf stand, parierte 97,2% der Schüsse auf sein Tor, ehe Collins mit dem Empty-Netter den Schlusspunkt setzte.

ICE Hockey League – Qualification Round
Moser Medical Graz99ers : EC GRAND Immo VSV – 1:5 (1:2|0:2|0:1)

Tore:
0:1 Collins (8.)
1:1 Dodero (11.)
1:2 Schmidt (20.)
1:3 Pollastrone (21./PP)
1:4 Gill (22./PP)
1:5 Collins (60./SH, EN)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: Werner Krainbucher

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!