All for Joomla All for Webmasters
EC VSV

ICEHL-Playoffs: Overtime-Erfolg sichert VSV den Halbfinal-Auftakt!

Der EC GRAND Immo VSV fügte Hydro Fehervar AV19 die erste Niederlage der diesjährigen Playoffs zu. Die Villacher drehten einen 0:2 Rückstand in einen 3:2 Erfolg um.

Villach setzte sich trotz schwachen Starts gegen Fehérvár am Ende mit 3:2-OT durch. Bereits nach 141 Sekunden führten die Gäste aus Ungarn mit 2:0. VSV-Head Coach Rob Daum nahm daraufhin prompt eine Auszeit. Wie sich herausstellte die goldrichtige Entsscheidung, denn in der Folge konnten die Hausherren die Partie ausgeglichen gestalten und im zweiten Drittel sogar klar bestimmen.

Bis zur 27. Spielminute führten die Gäste mit 2:0, ehe Anton Karlsson für den Anschlusstreffer sorgte. Wiederum nicht einmal fünf Minuten später konnten die „Adler“ durch Philipp Lindner die Partie verdient ausgleichen. Daraufhin war es eine Partie auf Augenhöhe, weitere Tore wurden in der regulären Spielzeit aber nicht mehr erzielt. In der Overtime dauerte es dann nur 85 Sekunden, ehe Marco Richter für die Entscheidung sorgte. Zuvor konnte VSV-Schlussmann Tomi Karhunen eine Großchance von Fehérvár vereiteln. Bereits am Samstag geht die Serie in Székesfehérvár weiter. PULS 24 überträgt ab 17:10 Uhr live.

ICE Hockey League
EC GRAND Immo VSV : Hydro Fehervar AV19 – 3:2 n.V. (0:2|2:0|0:0|1:0)

Tore: 0:1 Nilsson (2.), 0:2 Hari (3.), 1:2 Karlsson (29.), 2:2 Lindner (34.), 3:2 Richter (62.)

Stand in der „best-of-seven“-Serie: 1:0

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: VSV/Krammer

bet365
To Top
error: Content is protected !!