All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL-Preview: Drei Spiele am heutigen Freitag:

Die Moser Medical Graz99ers sind gegen den EC Red Bull Salzburg auf Wiedergutmachung, für die 10:2-Klatsche vergangenen Sonntag, aus. Sky Sport Austria überträgt ab 19:05 Uhr live.

Das zweite Spiel innerhalb von 24 Stunden werden Hydro Fehérvár AV19 und der HC TIWAG Innsbruck – Die Haie bestreiten. Diese Partie gibt es als Pay-Per-View-Livestream auf live.ice.hockey zu sehen (exkl. Ungarn). Für alle ungarischen Fans überträgt DIGI Sport die Partie live.

In der dritten Begegnung des Tages treffen die Black Wings 1992 auf den EC-KAC. Die jüngsten sechs Duelle konnten allesamt die Oberösterreicher für sich entscheiden. Auch diese Begegnung gibt es als Pay-Per-View-Livestream auf live.ice.hockey zu sehen.

BET-AT-HOME ICE HOCKEY LEAGUE:
FR, 04.12.2020, 19:15 UHR: HYDRO FEHÉRVÁR AV19 – HC TIWAG INNSBRUCK – DIE HAIE (LIVE AUF LIVE.ICE.HOCKEY & DIGI SPORT)
REFEREES: KINCSES, SOOS, Kis-Kiraly, Muzsik. I >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Sowohl für Hydro Fehérvár AV19 als auch für den HC TIWAG Innsbruck – Die Haie wird es das zweite Spiel innerhalb von 24 Stunden sein. Fehérvár trifft am Mittwochabend zuhause auf den EC GRAND Immo VSV, Innsbruck ist bei den spusu Vienna Capitals zu Gast.
  • AVS und HCI treffen sich in dieser Saison zum zweiten Mal. Im ersten Saisonduell setzten sich die Ungarn bei den Tirolern mit 4:3 durch. Das Ergebnis hätte auch deutlich höher ausfallen können, denn bis sechseinhalb Minuten vor Spielende führte Fehérvár komfortabel mit 4:1.
  • Im H2H liegt Fehérvár knapp mit 28:25 in Front.
  • AVS-Head Coach Antti Karhula muss gegen den HCI unter anderem auf Andrew Sarauer verzichten, der für mehrere Wochen aufgrund einer Fußverletzung ausfällt. Außerdem wird Milan Horvath den Ungarn, aufgrund einer Oberkörperverletzung, fehlen.
  • Das Spiel gibt es als Pay-Per-View-Livestream auf live.ice.hockey zu sehen (exkl. Ungarn). Für alle ungarischen Fans überträgt DIGI Sport die Partie live.

FR, 04.12.2020, 19:15 UHR: STEINBACH BLACK WINGS 1992 – EC-KAC (LIVE AUF LIVE.ICE.HOCKEY)
REFEREES: ROHATSCH, SIEGEL, Nothegger, Seewald. I >> PPV-LIVESTREAM <<

  • Der Tabellenfünfte EC-KAC (26 Punkte) gastiert beim Tabellenelften Steinbach Black Wings 1992 (11 Punkte). Beide Teams absolvierten bislang 16 Spiele.
  • In den jüngsten beiden Partien setzte es für beide Mannschaften Niederlagen. Erstmals in dieser Saison kassierten die Rotjacken zwei Niederlagen am Stück. Zuerst mussten sie sich den spusu Vienna Capitals mit 5:4-OT geschlagen geben. Danach kassierten sie beim EC GRAND Immo VSV eine 2:1-Niederlage im Kärntner-Derby. Auswärts gelang dem KAC aus den vergangenen vier Spielen nur ein Sieg.
  • Die Black Wings sind das schwächste Heimteam der Liga. Lediglich zwei ihrer acht Partien in heimischer Halle konnten sie gewinnen.
  • In den vergangenen sechs Duellen setzten sich immer die Linzer durch. In der vergangenen Saison trafen beide Teams unter anderem in der Viertelfinalserie aufeinander. Dabei führten die Black Wings bereits mit 3:0, ehe die Saison abgebrochen werden musste. In dieser Spielzeit duellierten sie sich zum Saisonauftakt. Die Stahlstädter setzten sich mit 4:1 durch. Kapitän Brian Lebler traf dreifach.
  • Am Freitag steht bereits das 137. Duell beider Teams auf dem Programm. Erstmals gab es die Begegnung am 1. Oktober 2000. Linz hat im H2H die Nase vorne. 76 Mal verließen die Oberösterreicher das Eis als Siegermannschaft. Der KAC kassierte 16 Niederlagen mehr als BWI.
  • Die Rotjacken sind im Special Team vor allem im Penalty Killing stark. Mit 85,3% liegen sie in dieser Wertung auf dem dritten Platz.
  • In der Scoring Efficiency befinden sich beide Teams im unteren Drittel. Der KAC rangiert mit einer Ausbeute von 8,54% auf Platz neun, BWI ist Schlusslicht mit 7,57%.
  • Beim KAC wieder mit von der Partie sind Head Coach Petri Matikainen und Assistant Coach Juha Vuori. Beide befanden sich zuletzt in Quarantäne. Weiterhin nicht zur Verfügung stehen dem EC-KAC David Fischer, Johannes Bischofberger, Niki Kraus (alle verletzt), David Maier (angeschlagen) und Dennis Sticha (krank). Zudem sind die Einsätze von Clemens Unterweger und Thomas Hundertpfund (beide angeschlagen) fraglich.
  • Das Spiel gibt es als Pay-Per-View-Livestream auf live.ice.hockey zu sehen.

FR, 04.12.2020, 19:15 UHR: MOSER MEDICAL GRAZ99ers – EC RED BULL SALZBURG (LIVE AUF SKY SPORT AUSTRIA 1)
REFEREES: FICHTNER, SMETANA, Bärnthaler, Gatol. I >> SKY X <<

  • Die Moser Medical Graz99ers sind gegen den EC Red Bull Salzburg auf Wiedergutmachung aus, nachdem sie am vergangenen Sonntag eine 10:2-Klatsche bei den Red Bulls kassierten. Auch in ihrem letzten Spiel, am Dienstag setzte es eine Niederlage für die Steirer, knapp mit 4:3-SO bei den spusu Vienna Capitals. Es war bereits die dritte Niederlage in Folge für die 99ers. Salzburg hat einen Winning Streak von drei Spielen.
  • Sky Sport Austria 1 überträgt die Partie ab 19:05 Uhr live.
  • In der Tabelle trennen beide Teams sechs Punkte. Mit 29 Punkten liegt Graz auf dem zweiten Tabellenplatz (Stand Donnerstagnachmittag), Salzburg ist mit 23 Punkten Tabellen-Sechster. Allerdings haben die 99ers bereits vier Spiele mehr absolviert.
  • In den vergangenen drei Duellen setzten sich immer die Mozartstädter durch. Aus den vergangenen sieben Aufeinandertreffen gelang den Steirern nur ein Sieg. Gesamt standen sich beide Teams 92 Mal gegenüber. RBS ist im H2H klar in Front. In 64 Duellen gingen sie als Sieger hervor, G99 konnte lediglich 28 Aufeinandertreffen für sich entscheiden.
  • Die Red Bulls sind im Special Team gewohnt stark. Im Powerplay liegen sie auf dem dritten Platz (21,9%), im Penalty Killing sind sie mit 92,3% klar an der Spitze. Aus 39 Spielen in numerischer Unterzahl kassierten sie lediglich drei Gegentore.
  • Anthony Cameranesi ist mit 19 Punkten (9G/10A) Top Scorer auf Seiten der Grazer. Am Dienstag, im Spiel bei den Vienna Capitals, endete ein acht Spiele anhaltender Scoring Streak des Amerikaners.
  • Graz-Head Coach Doug Mason muss am Freitag auf Adis Alagic, Ben Bowns, Daniel Oberkofler und Lukas Kainz verzichten. Zudem fehlt Parker Mackay, der aufgrund eines Fights, im Spiel gegen die spusu Vienna Capitals am Dienstag, für ein Spiel gesperrt wurde. Ab Sonntag werden auch Lukas Krainz und Jabob Pfeffer fehlen, die beide bei der U20-WM ein Einsatz sein werden.
  • Bei den Red Bulls am Freitag nicht dabei sind wie zuletzt die Rekonvaleszenten Mario Huber, Filip Varejcka und Alexander Rauchenwald.

www.ice.hockey, Pic: EC-KAC/Kuess

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!