All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL-Preview: Heute steigt der vorletzte Grunddurchgangs-Spieltag!

Am Freitag und Sonntag stehen in der bet-at-home ICE Hockey League die finalen Entscheidungen für die am 2. März erstmals mit Pre-Playoffs startende Postseason an: Drei Teams können sich noch direkt für das Viertelfinale qualifizieren. Der EC GRAND Immo VSV und Hydro Fehérvár AV19 bestreiten ein Fernduell um Rang zwei.
Alle Spiele der 51. Runde werden zeitgleich mit Face-Off 19.15 Uhr gestartet und auf www.live.ice.hockey als PPV-Stream angeboten.

Bet-at-home ICE Hockey League | 25.02.2022 | Schedule:
Fr, 25.02.2022, 19.15 Uhr: EC Red Bull Salzburg – HC TIWAG Innsbruck – Die Haie
Referees: GROZNIK, TRILAR, Seewald, Snoj. | >> PPV-Livestream <<
Dass die „Haie“ gegen den sechsfachen Meister bestehen können, bewiesen sie im letzten Duell am 21. Jänner. Damals siegte Innsbruck daheim mit 3:1. Die ersten beiden Saisonduelle gewannen die „Red Bulls“. Bei Leader Salzburg gibt Brian Lebler sein Debüt. Der Stürmer wurde für die entscheidende Saisonphase von ICE-Konkurrent Steinbach Black Wings Linz, der keine Chance mehr auf die Playoffs hat, ausgeliehen. Lebler hält bei 25 Saisontoren.

Fr, 25.02.2022, 19.15 Uhr: Steinbach Black Wings Linz – Hydro Fehérvár AV19
Referees: FICHTNER, SIEGEL, Bedynek, Riecken. | >> PPV-Livestream <<
Die Steinbach Black Wings Linz werden die laufende Saison am 13. und damit letzten Tabellenplatz abschließen. In ihrem letzten Heimspiel treffen sie auf Hydro Fehérvár AV19, das am Dienstag mit einem Heimsieg über Innsbruck als drittes Team das Viertelfinalticket fixierte. Für die Ungarn geht es an den letzten beiden Spieltagen – am Sonntag gastieren sie in Dornbirn – noch um den zweiten Tabellenplatz, der Heimvorteil in einer möglichen Halbfinal-Serie und die Teilnahme an der Champions Hockey League 2022/23 bringen würde. Um Villach von Rang zwei zu verdrängen, müssen die Ungarn in den ausstehenden zwei Spielen zwei Punkte mehr als der VSV machen. Bei Linz steht Kapitän Brian Lebler nicht mehr im Kader. Er wurde an Salzburg verliehen. Die an einer Oberkörperverletzung laborierenden Will Pelletier und Chris Rumble sind bei Linz fraglich.

Fr, 25.02.2022, 19.15 Uhr: Dornbirn Bulldogs – EC GRAND Immo VSV
Referees: BERNEKER, NIKOLIC K., Martin, Sparer. | >> PPV-Livestream <<
Die Dornbirn Bulldogs können das Zünglein an der Waage um Rang zwei sein. Am Freitag spielen sie daheim gegen den aktuell Zweiten EC GRAND Immo VSV, am Sonntag auswärts beim aktuell Dritten Hydro Fehérvár AV19. Die Villacher haben im Rennen um das zweite CHL-Ticket die Nase vorne. Ihnen wäre dieses bereits am Freitag, wenn sie um zwei Punkte mehr holen als parallel Fehérvár, sicher. Bei den Kärntnern wird Renars Krastenbergs nach seinem Engagement mit Lettland bei den Olympischen Spielen erstmals wieder im Aufgebot stehen. Dafür fehlen Villach, das neun seiner letzten zehn Partien gewonnen hat, Nico Brunner und Benjamin Lanzinger.

Fr, 25.02.2022, 19.15 Uhr: HC Pustertal Wölfe – spusu Vienna Capitals
Referees: NIKOLIC M., OFNER, Basso, Pardatscher. | >> PPV-Livestream <<
Das Duell zwischen dem HC Pustertal Wölfe und den spusu Vienna Capitals ist am Freitag das Einzige zweier Teams aus den Top-6 – und beide sind noch nicht direkt für das Viertelfinale qualifiziert. Unabhängig vom Ausgang des einzigen Donnerstagsspiels zwischen Ljubljana und Wien, ist der Liga-Neuling mit einem Heimsieg nach regulärer Spielzeit in jedem Fall nicht mehr aus den Top-6 zu verdrängen. Mit einem Sieg nach Overtime oder Shootout bräuchte es Schützenhilfe von Graz oder Bozen. Für die österreichischen Bundeshauptstädter hängt die Ausgangslage eben vom Donnerstagsspiel ab. Je mehr Punkte die Mannschaft von Dave Barr in Slowenien sammelt, desto größer die Chance am Freitag vorzeitig das Viertelfinale zu erreichen. Die „Wölfe“ mussten sich am Dienstag nach sieben Siegen in Folge erstmals wieder geschlagen geben – und gegen die „Capitals“ geht es um den ersten Saisonsieg: Alle drei bisherigen Begegnungen gingen an Wien, die letzten beiden gewannen sie ohne Gegentor.

Fr, 25.02.2022, 19.15 Uhr: HK SZ Olimpija – HCB Südtirol Alperia
Referees: STERNAT, ZRNIC, Hribar, Zgonc. | >> PPV-Livestream <<
Der HK SZ Olimpija rangiert aktuell an sechster Stelle, hätte ein Postseason-Ticket fix – und kann diese Situation mit einem Erfolg im Donnerstagsspiel gegen Wien erheblich verbessern. Gleich am Freitag empfangen die „Drachen“ den HCB Südtirol Alperia, der aus eigener Kraft keine Möglichkeit mehr hat, die Top-6 zu erreichen. Um die Minimalchance am Leben zu halten, brauchen die Südtiroler, für die es das letzte Regular Season-Spiel ist, einen Sieg nach regulärer Spielzeit. Helfen sollen die beiden letzten Neuzugänge: Goalie Andreas Bernard und Defender Markus Kankaanperä haben am Donnerstag ihre ersten Eiseinheiten in Bozen absolviert und stehen vor ihrem Debüt. Zwischen den beiden Teams ist es das erst zweite – und vorläufig letzte – Duell gegeneinander, da die beiden abgesagten Partien nicht mehr nachgeholt werden. Das Spiel am 24. September gewannen die Slowenen souverän mit 6:2.

ice.hockey , Bild: CDM/Margotti

To Top
error: Content is protected !!