All for Joomla All for Webmasters
ICEHL

ICEHL-Preview: Vier Spiele am heutigen Sonntag!

Vier Spiele stehen am Sonntag in der bet-at-home ICE Hockey League auf dem Programm.  Im Spitzenspiel empfangen die zweitplatzierten spusu Vienna Capitals den drittplatzierten EC Red Bull Salzburg – live auf Puls 24. 

So, 18.10.2020 spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg 16:30 Uhr | LIVE auf Puls 24
Referees: PIRAGIC / SIEGEL / Bedynek / Kontschieder

  • Die zweitplatzierten spusu Vienna Capitals empfangen den drittplatzierten EC Red Bull Salzburg – Live auf Puls24 im TV & Stream. >> Hier geht’s zum Stream.
  • Der EC Red Bull Salzburg musste die Tabellenführung nach der Niederlage gegen Innsbruck abgeben.
  • Caps-Goalie Sebastian Wraneschitz feierte am Freitag seinen erste Shutout in der be-at-home ICE Hockey League.
  • Die beiden Teams trafen in der Preseason zweimal aufeinander. Die Caps setzten sich zu Gast bei den Red Bulls mit 3:2 nach Penaltyschießen durch. Die Salzburger revanchierten sich später beim Red Bulls Salute in Kitzbühel mit einem 3:2-Erfolg.
  • Die beiden Teams bestreiten ihr 139. Duell. 78 Mal setzten sich dabei die Salzburger durch.
  • Salzburg konnte in drei Anläufen in der vergangenen Saison nie in Wien gewinnen.
  • Caps-Stürmer Rafael Rotter wurde erfolgreich operiert, fällt aber zumindest bis Jahresende aus.

So, 18.10.2020 Hydro Fehervar AV 19 – HCB Südtirol Alperia 17:30 Uhr
Referees: NAGY / RENCZ / Kis-Kiraly / Muzsik

  • Der HCB Südtirol Alperia musste am Freitag in der Overtime seine erste Niederlage hinnehmen.
  • Hydro Fehérvár AV 19 konnte die letzten beiden Spiele gewinnen und kletterte auf den siebenten Tabellenrang.
  • Die beiden Teams trennt in der Tabelle lediglich ein Punkt. Fehérvár absolvierte allerdings um ein Spiel mehr.
  • Die beiden Teams trafen bereits 36 Mal aufeinander. In zwei Dritteln der Begegnungen setzten sich die Foxes durch.
  • Fehérvár konnte in der vergangenen Saison keines der vier Duelle gegen Bozen gewinnen.

So, 18.10.2020 Moser Medical Graz99ers – iClinic Bratislava Capitals 17:30 Uhr
Referees: GRUBER / OFNER / Kaspar / Weiss

  • Die Moser Medical Graz99ers übernahmen am Freitag nach einem OT-Sieg über Bozen die Tabellenführung.
  • Die iClinic Bratislava Capitals fuhren am Freitag gegen Linz ihren ersten 3er der Saison ein.
  • Die beiden Teams trafen bereits in der Preseason aufeinander. Die Capitals setzten sich damals mit 4:1 durch.
  • Die Grazer erwischten, wie schon in den beiden Vorsaisonen, einen starken Saisonstart. Zum dritten Mal in Serie verbuchten die 99ers in den ersten sieben Saisonspielen fünf Siege.
  • Nach zwei Niederlagen in Serie konnte Liga-Neuling iClinic Bratislava Capitals seine letzten beiden Spiele gewinnen.
  • Bei den 99ers fehlen Daniel Oberkofler, Clemens Krainz und Ben Bowns. Michael Rasmussen ist fraglich.
    Das Spiel wird Live im PPV-Stream auf http://live.ice.hockey übertragen.

So, 18.10.2020 EC-KAC – HC TIWAG Innsbruck 17:30 Uhr
Referees: VIRTA / ZRNIC / Mantovani / Miklic

  • Im Duell EC-KAC (6.) vs. HC TIWAG Innsbruck (5.) treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander.
  • Während die Klagenfurter am Freitag spielfrei waren, feierten die Haie einen 4:1 Erfolg über den EC Red Bull Salzburg.
  • Braden Christoffer schoss die Innsbrucker am Freitag mit zwei Toren und einem Assist zum Erfolg. Mit 62,5% Scoring-Efficiency über die Saison, ist er aktuell der effizienteste Spieler der bet-at-home ICE Hockey League.
  • Innsbruck konnte zwei der letzten drei Begegnungen in der vergangenen Saison gegen den KAC für sich entscheiden.
  • Der EC-KAC verlor zwei seiner bisherigen drei Heimspiele.
  • Beide Teams hadern in dieser Saison noch mit ihrem Überzahlspiel. Die Klagenfurter konnten 13% ihrer Powerplays mit einem Tor abschließen, bei den Innsbruckern sind es gar nur 10,5%. Die Innsbrucker haben zusätzlich Probleme mit dem Penaltykilling: Nur 64,7% ihrer Unterzahlspiele überstehen die Haie schadlos.
  • Gegen keinen aktuellen Kontrahenten in der ICE Hockey League hat der EC-KAC in Heimspielen durchschnittlich mehr Treffer pro Partie erzielt als gegen den HC Innsbruck.
  • Die Rotjacken müssen in diesem Heimspiel auf gleich vier Verteidiger verzichten: Neben den Langzeitausfällen David Fischer und Steven Strong fehlen gegen Innsbruck auch David Maier (angeschlagen) und Niklas Würschl (verletzt).
  • Bei den Haien fehlen weiterhin die beiden Verteidiger Lukas Bär und Kevin Tansey verletzungsbedingt.

www.ice.hockey, Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!