ICEHL

ICEHL-Preview: „Wichtiges“ Kärntner Derby als Highlight am heutigen Sonntag!

Die heiße Phase der Regular Season hat längst begonnen. Heute wird den Fans der win2day ICE Hockey League das vierte – und bislang wahrscheinlich wichtigste – Kärntner Derby der Saison als absoluter Höhepunkt auf dem Hauptsender von Puls 4 geboten.

Außerdem kämpfen die Moser Medical Graz99ers und der HC Pustertal in Fernduellen um wichtige Punkte im Rennen um die Pre-Playoffs. Der EC Red Bull Salzburg und der EC iDM Wärmepumpen VSV stehen indes unmittelbar vor der Viertelfinal-Qualifikation.

win2day ICE Hockey League, 29.01.2023:
17:30 Moser Medical Graz99ers – HCB Südtirol Alperia
Referees: PIRAGIC, SIEGEL, Bärnthaler, Snoj | PPV-LivesteamDie Moser Medical Graz99ers bekommen es in ihrem Rennen um die Top-10 am Sonntag mit dem schwierigsten aller möglichen Gegner zu tun. Der HCB Südtirol Alperia ist derzeit das Maß aller Dinge der win2day ICE Hockey League. Die Südtiroler sind seit mittlerweile sechs Spielen ohne Punkteverlust und haben damit ihren eigenen Saisonrekord eingestellt. Mehr Siege am Stück in der aktuellen Spielzeit verbuchte nur der EC Red Bull Salzburg – die Red Bulls blieben rund um den Jahreswechsel in sieben Spielen makellos. Dieser Saison-Ligarekord könnte nun am Sonntag vom HCB eingestellt werden. Eine Negativserie von vier Spielen konnten zuletzt die Graz99ers beenden, als sie am Freitag den HK SZ Olimpija mit 4:1 besiegten. Durch diesen so dringend benötigen Erfolg wurde der Vorsprung auf Rang elf wieder auf vier Punkte erhöht. In den bisherigen drei Aufeinandertreffen mit Füchsen gab es für die 99ers in dieser Saison bisher nichts zu holen. Lediglich zwei Tore in drei Spielen gelang den Steirern gegen eine der stärksten Defensiven der Liga. Bozen ist neben Salzburg das einzige Team, das in Summe noch keine 100 Gegentore bekam (89). Gar noch weniger Tore als Bozen zuließ, erzielte Graz in dieser Spielzeit. Mit 82 Saisontreffern durften nur die BEMER Pioneers Vorarlberg über noch weniger Tore jubeln. In ihrem 40. Saisonspiel am Freitag erzielten die Steirer ist zum achten Mal zumindest vier Tore. Dem Tabellenführer hingegen gelang das mehr als der Hälfte seiner bisherigen Spiele (21 von 41).

17:30 spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg
Referees: FICHTNER, NIKOLIC M., Durmis, Jedlicka | PPV-Livestream

Die spusu Vienna Capitals verpassten am Freitag die große Chance sich im Kampf um die direkte Viertelfinalqualifikation etwas Luft zu verschaffen. Trotz zweimaliger Führung gegen den direkten Konkurrenten musste man sich am Ende mit 3:5 beim EC-KAC geschlagen geben. Noch stehen die Caps auf dem sechsten Platz, das könnte sich aber bereits am Sonntag ändern, liegen die Klagenfurter – die am Sonntag das Klagenfurter-Derby spielen – doch nur um einen Punkt hinter ihnen. Der EC Red Bull Salzburg hingegen steht unmittelbar davor das zweite von vorerst sechs Viertelfinaltickets der win2day ICE Hockey League zu lösen. Einen einzigen Punkt ist Salzburg noch von der fixen Qualification entfernt. Selbst wenn dieser am Sonntag nicht gelingen sollte, ständen sie schon sicher im Viertelfinale, so lange der EC-KAC keine vollen drei Punkte aus dem Derby mitnehmen kann. In diese komfortable Ausgangsposition brachte sich Salzburg durch zuletzt fünf Siege am Stück, lediglich im ersten der letzten fünf Spiele konnten sie nicht die maximale Punkteanzahl mitnehmen. Gegen Wien musste der amtierende Meister allerdings im letzten Aufeinandertreffen eine herbe 0:3 Niederlage hinnehmen, diese liegt allerdings bereits ein Monat zurück. Das Duell am Sonntag ist noch nicht das letzte Aufeinandertreffen dieser beiden Teams. Im vorletzten Spiel des Grunddurchgangs treffen Salzburg und Wien noch einmal aufeinander.

17:30 Steinbach Black Wings Linz – HC Pustertal
Referees: HUBER, NIKOLIC K., Bedynek, Gatol-Schafranek | PPV-Livestream

Mitten im Rennen um die Top-6 befinden sich auch die Steinbach Black Wings Linz. Ihr Vorsprung auf den siebenten Platz beträgt noch zwei Punkte – die Oberösterreicher haben allerdings um eine Partie weniger absolviert als die beiden schärfsten Konkurrenten aus Wien und Klagenfurt. Fast noch mehr auf dem Spiel steht am Sonntag für den HC Pustertal, der aktuell im Rennen um die Pre-Playoffs das Nachsehen haben. Vier Punkte beträgt der Ruckstand auf die zehntplatzierten Grazer – ein direktes Duell mit den Steirern ist aber noch ausständig. Drei Niederlagen am Stück brachte die Wölfe, die gerade erst mit Headcoach Tomek Valtonen verlängerten, in diese prekäre Situation. Auch die Black Wings gehören nicht unbedingt zu ihren Lieblingsgegner, verloren sie doch die bisherigen zwei Duelle gegen die Oberösterreicher, bei denen sie in Summe nur drei Tore erzielten aber sieben Gegentreffer hinnehmen mussten. Bei den Linzern wechselt sich in den vergangenen fünf Spielen Siege und Niederlagen ab. Zuletzt setzte es eine 1:3 Niederlage gegen Innsbruck.

17:30 HK SZ Olimpija Ljubljana – HC TIWAG Innsbruck
Referees: SMETANA, TRILAR, Puff, Zgonc | PPV-Livestream

Der HC TIWAG Innsbruck hat am Sonntag gute Möglichkeiten den Einzug ins Viertelfinale zu fixieren. Um diesen Coup bereits am Sonntag feiern zu können, würden die Haie einen Punkt mehr benötigen, als der KAC im Kärntner-Derby erobern kann. Für den HK SZ Olimpija Ljubljana, der in den letzten sieben Ligaspielen nicht mehr gewinnen konnte, sind die Pre-Playoffs in weite Ferne gerückt. Auch wenn es rechnerisch noch möglich wäre, sprechen die jüngsten Abgänge der Slowenen – Marc-Olivier Vallerand und Carl Neill haben Ljubljana verlassen – gegen eine Aufholjagd unter Neo-Coach Antti Karhula. Für Innsbruck lautet das oberste Ziel den Heimvorteil im Viertelfinale abzusichern. Aktuell beträgt der Vorsprung komfortable 18 Punkte auf die fünftplatzierten Linzer, in trockenen Tüchern ist der Playoff-Auftakt in der TIWAG-Arena aber noch nicht. Zuletzt mussten die Haie im Top-Spiel gegen den HCB Südtirol Alperia eine bittere Niederlage hinnehmen. Dabei konnte im finalen Abschnitt noch die 3:1 Führung erzielt werden, ehe die Füchse ein furioses Finish hinlegten und sich schließlich mit 6:3 behaupteten. In den bisherigen drei Saisonduellen zwischen Innsbruck und Ljubljana setzten sich jeweils die Tiroler durch und erzielten dabei nie weniger als vier Tore.

18:00 EC-KAC – EC iDM Wärmepumpen VSV
Referees: HRONSKY, ZRNIC, Konc, Riecken | Live auf Puls 4

Für den EC-KAC kommt es am Sonntag zum wahrscheinlich bisher wichtigsten Derby in dieser Saison. Die Klagenfurter liegen nach ihrem jüngsten Erfolg gegen die spusu Vienna Capitals nur noch einen Punkt hinter den Wienern und damit hinter dem letzten Platz für die direkte Playoff-Qualifikation. Die bisherigen Derbys in dieser Saison waren an Spannung kaum zu überbieten. Zwei der drei Aufeinandertreffen fanden ihren Sieger erst im Penalty-Schießen. Das letzte Duell entschied Thomas Vallant in der Schlussminute. In ihrer Heimarena sind die Klagenfurter aber zumindest in Derbys eine Macht. Seit dem 2. Februar 2016 konnte Villach kein Derby mehr in Klagenfurt gewinnen. Seither folgten 16 (!) Heimsiege des KAC am Stück, in denen lediglich ein einziges Mal einen Punkt abgaben – und zwar im ersten Derby in dieser Saison. Der EC iDM Wärmepumpen VSV, der aktuell auf dem vierten Platz liegt, geht zur heißen Phase auf Nummer-Sicher und vermeldete die „Back-Up-Verpflichtung“ von Jamie Fraser, um für potentielle Ausfälle in der VSV-Defensive eine rasche zusätzliche Option zu haben. Das Kärtner-Derby wird LIVE am Hauptkanal von PULS 4 übertragen (nicht auf Puls 24) und ist im Free-Stream verfügbar.

ice.hockey , Bild: VSV/Krammer

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!