All for Joomla All for Webmasters
Österreich

ICEHL: Salzburg besiegt Villach deutlich – die Stimmen zur Partie:

EC Red Bull Salzburg schlägt zum Auftakt der neuen ICE Zeit den EC GRAND Immo VSV mit 6:1. Die Stimmen zur Partie powered by Sky Sport Austria.

EC Red Bull Salzburg – EC GRAND Immo VSV 6:1 (3:1, 2:0, 1:0)

Matt McIlvane (Head Coach EC Red Bull Salzburg):
…über das Spiel: „Es war einfach schön, heute wieder ein Eishockeyspiel zu sehen. Man kann den Leuten, die hier mitgearbeitet haben, nicht genug danken, dass es diese Saison überhaupt gibt. Wir haben heute vieles richtig gemacht, es hat sehr viel Spaß gemacht. (…) Es war eine lange Pause und es hat heute einfach viel Spaß gemacht.“

…vor dem Spiel über die Saison: „Ich denke, es wird wieder eine enge Meisterschaft werden. Niemand wird sich absetzen und niemand wird weit zurückfallen. Positiv wird sein, dass wir mehr junge Österreicher sehen werden.“

…auf die Frage, ob man in Salzburg einen Backup-Goalie verpflichten wird oder doch Michi Raffl zu sehen sein wird: „Darauf habe ich zum jetzigen Zeitpunkt keine Antwort.“

John Hughes (EC Red Bull Salzburg):
…nach dem Spiel: „Es hat lang gedauert, bis wir wieder aufs Eis zurückkommen durften. Ich denke, wir haben heute eine gute Form gezeigt und sind froh, dass es wieder los geht.“

Dominique Heinrich (EC Red Bull Salzburg) in der ersten Drittelpause:
…angesprochen auf das erste Tor in dieser neuen ICE Ära: „Natürlich ist es schön, wenn man gleich am Anfang ein Tor machen kann und der Mannschaft damit helfen kann, aber im Prinzip ist es wie jedes andere Tor.“

Dan Ceman (Head Coach EC GRAND Immo VSV):
…über das Spiel: „Die Strafen, die wir genommen haben, haben uns nie die Möglichkeit gegeben, ins Spiel zurückzukommen. Es waren einfach viel zu viele Strafen, aber trotzdem nur eines von vielen Problemen heute. Wir müssen disziplinierter spielen, physischer spielen und trotzdem mit den Stock-Vergehen aufhören. Solche Dinge kosten einfach den Rhythmus und den Flow. (…) Es war heute zu wenig, aber wir versuchen immer zu lernen. (…) Ein paar Spieler haben müde gewirkt und einige waren nicht hundert Prozent bereit. Einige hatten heute nicht ihre besten Beine. Das funktioniert nicht gegen Salzburg. (…) Wir haben wirklich viel Qualität im Team, aber wir haben heute gelernt, dass wir alles geben müssen, um diese Qualität auch aufs Eis zu bringen.“

…vor dem Spiel über die Ziele in dieser Saison: „Wir wollen in den Top 5 mitmischen und vielleicht können wir überraschen.“

Martin Ulmer (EC GRAND Immo VSV):
…angesprochen auf die Niederlage: „Wir haben viel zu viele Strafen genommen und es dem Gegner damit zu einfach gemacht. Eine desaströse Leistung. (…) Wenn wir so wie heute spielen, dann werden wir wenige Spiele gewinnen.“

…auf die Frage, mit welchem Gefühl man jetzt die Heimreise antritt: „Es kann nur besser werden.“

Bernd Brückler (Sky Experte):
…nach dem Spiel: „Ein Aufwärmspiel für die Salzburger. Sie wurden von diesem VSV nicht einmal richtig gefordert. (…) Villach hat noch viel Luft nach oben. Ich habe heute den Biss vermisst, der Villach eigentlich ausmacht. Man weiß von Villach, dass sie sehr hart auf den Mann gehen und es ihren Gegenspielern sehr schwer machen – davon hat man heute wenig gesehen. (…) Eine super Vorstellung von Salzburg heute.“

…über das erste Drittel: „Richtig schwach vom VSV. In diesem Spiel sind sie noch nicht so richtig angekommen.“

…vor dem Spiel: „Viele Ligen haben Probleme, überhaupt ihren Liga-Start durchzuführen. Unserer Liga ist es gelungen.“

www.sky.at, Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!