All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

ICEHL: Sensation bahnt sich an: Wechselt Michael Raffl in die ICEHL?

Es wurde bereits seit einigen Wochen gemunkelt, nun könnte es aber ganz schnell und ganz konkret werden. Michael Raffl könnte während der NHL-Pause in der heimischen Liga auflaufen. Aber wie es aussieht nicht bei seinem Heimatverein in Villach!

Michael Raffl’s Saison mit den Philadelphia Flyers ging erst vor zwei Wochen zu Ende, als man sich den New York Islanders in den NHL-Playoffs geschlagen geben musste.

Die neue Saison ist noch weit entfernt. Eigentlich würde Raffl mit seinen Teamkollegen mitten in der letzten Phase der Vorbereitung stecken, doch die aktuelle Saison in der NHL ist noch nicht mal zu Ende gespielt.

Weiter gehen soll es heuer mit der Saison 2020/21 erst ab 1.Dezember. Deshalb suchen etliche NHL-Cracks gute Gelegenheiten sich Spielpraxis zu sichern. Viele Spieler haben bereits Leihverträge in Europa unterschrieben.

Auch Michael Raffl tendiert in diese Richtung. Lange munkelte man darüber dass er in seiner Heimat Villach aufs Eis gehen könnte. Doch wie es nun aussieht kommt es anders.

Wie die „Kleine Zeitung“ berichtet steht Red Bull Salzburg kurz vor der temporären Verpflichtung von Raffl, der heuer in 67 Einsätzen für die Flyers 25 Scorerpunkte sammelte.

Selbst RBS-Coach Matt McIlvane ließ sich dazu bereits einen Kommentar entlocken und meinte: „Wir planen in diese Richtung. Es wäre für ihn sicher toll, in Salzburg mit seinem Bruder und seinem Cousin in einem Team zu spielen. So einen routinierten Spieler wie Michael Raffl muss man immer im Auge haben, wenn sich diese Möglichkeit ergibt. Für Red Bull wäre es eine große Chance.“

In Salzburg würde er etliche bekannte Gesichter treffen. Allen voran Cousin Alexander Rauchenwald und Bruder Thomas Raffl. Dieser bestätigte auch dass es gut aussieht und würde sich irrsinnig darüber freuen mit seinem Bruder in einem Team aufzulaufen.

Bitter wäre es natürlich für den VSV, wenn man am Eis auf Raffl als Gegner treffen würde. Doch ob der VSV das nötige Geld für die doch hohen Versicherungskosten aufbringen hätte können bleibt fraglich. Vielleicht reicht es aber um zumindest einen NHL-Crack an die Drau zu holen. Denn Michael Grabner verbringt seine Off-Season für gewöhnlich auch in seiner Heimat und könnte bis Dezember bestimmt auch Spielpraxis brauchen…

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!