All for Joomla All for Webmasters
Dornbirn Bulldogs

ICEHL: Starkes Eröffnungsdrittel lässt den VSV in Dornbirn jubeln

Nach den ersten 20 Minuten lag der EC GRAND Immo VSV bei den Dornbirn Bulldogs bereits mit 3:0 in Front. In der Messestadt wurde es aber zum Ende hin nochmals knapp, die Draustädter setzten sich aber schlussendlich mit 5:3 durch.

Der EC Grand Immo VSV feierte am Sonntag einen 5:3 Erfolg über die Dornbirn Bulldogs und verhalf damit Hydro Fehérvár, die an diesem Wochenende spielfrei waren, in die Playoffs 2021 der bet-at-home ICE Hockey League. Für die Dornbirn Bulldogs rückten die Top-5 – und damit die vorzeitige Playoff-Qualifikation – wieder in Ferne. Die Villacher hingegen konnten wichtige Punkte im Kampf um Bonuspunkte in der Qualification-Round einfahren. Erstmals in dieser Saison setzte sich beim Duell dieser beiden Mannschaften das Auswärtsteam durch.

Der EC Grand Immo VSV startete stark und effizient in die Begegnung und erspielte sich im ersten Abschnitt bereits eine 3:0 Führung. Erst nach dem 4:0 im Mittelabschnitt konnten auch die Bulldogs anschreiben. Die Vorarlberger starteten im finalen noch eine Aufholjagd und verkürzten auf 3:4. Ein Emptynetter von Chris Collins brachte aber die Entscheidung für den VSV, der dadurch auf den neunten Tabellenplatz klettern konnte. Die achtplatzierten Innsbrucker haben eoberten, wie die Adler, bisher 41 Punkte in der bet-at-home ICE Hockey League.

ICE Hockey League
Dornbirn Bulldogs : EC GRAND Immo VSV – 3:5 (0:3|1:1|2:1)

Tore:
0:1 Kosmachuk (4.)
0:2 Kosmachuk (6.)
0:3 Maxa (18.)
0:4 Allard (25.)
1:4 Schnetzer (35.)
2:4 Rapuzzi (54./PP)
3:4 Yogan (56.)
3:5 Collins (60./EN)

www.hockey-news.info , www.ice.hockey , Bild: CDM/Blende47

Create-Sports

Most Popular

To Top
error: Content is protected !!