All for Joomla All for Webmasters
DEL 2 Teams

ICEHL: Top-Defender wechselt aus der ICEHL nach Frankfurt!

Löwen Frankfurt verpflichten erfahrenen Kanadier vom Dornbirner EC – extern durch Gesellschafter und Partner finanziert.

Der Defender wirft nicht nur 1,93 m Körpergröße in die Waagschale, sondern verfügt auch über Erfahrung aus 364 Spielen in den nordamerikanischen Ligen WHL und ECHL.

In Europa ist der Kanadier seit 2018 unterwegs, spielte für den HKM Zvolen bzw. den ungarischen DVTK Jegesmedvék jeweils eine Saison in der slowakischen Extraliga, gab in Dänemark in der Metal Ligaen bei Esbjerg Energy seine Visitenkarte ab und wurde dann von den Dornbirn Bulldogs in die höchste österreichische Spielklasse geholt.

Vandane, der in Kanada einmal eine Saison lang mit Leon Draisaitl auf dem Eis stand, sorgte bei seinen bisherigen Clubs als Verteidiger aber auch für Torgefahr und trug sich regelmäßig in die Scoringlisten ein. In 57 Spielen für Esbjerg Energy konnte der 29-Jährige bemerkenswerte 51 Punkte verbuchen, beim Dornbirner EC erzielte der Rechtsschütze in 50 Spielen insgesamt 33 Scorerpunkte.

Löwen-Sportdirektor, Franz-David Fritzmeier: „Wir sind froh, die Möglichkeit bekommen zu haben, uns auf der Ausländerposition noch absichern zu können. Davis ist ein erfahrener Allround-Verteidiger mit Gardemaß und wird bereit sein, der Mannschaft zu helfen, wenn sie ihn braucht.“

Davis Vandane: „Ich freue mich auf die Gelegenheit, bis zum Ende der Saison in Frankfurt zu spielen. Vor allem auf die Playoffs und den Kampf um die Meisterschaft!“

Die Löwen standen schon vor Beendigung der VTB-Partnerschaft bei Davis Vandane im Wort, sodass die Verpflichtung über die Löwen-Gesellschafter und Partner extern finanziert wird.

Davis Vandane wird für Frankfurt zukünftig mit der Rücknummer #55 auflaufen.

www.loewen-frankfurt.de, Photo: GEPA pictures/ David Geieregger

bet365
To Top
error: Content is protected !!