Graz99ers

ICEHL: Werden die Graz99ers nochmal am Transfermarkt aktiv?

Die Graz99ers wurden in der Länderspielpause aktiv, verlängerten den Vertrag mit Blaz Gregorc, trennten sich von Chris Dodero und Ludvig Jardeskog und verpflichteten Renars Krastenbergs. Es kann aber durchaus sein, dass dies nicht die letzten Kaderveränderungen waren.

Die Situation in der steirischen Hauptstadt sieht düster aus. Acht Punkte aus 18 Spielen wurden geholt, zudem fehlen satte 14 Punkte auf einen Pre-Play-Off-Platz. Aber die Verantwortlichen in Graz, geben noch nicht auf und setzten gestern erste Impulse was den Kader angeht. Wie berichtet holte man mit Renars Krastenbergs einen durchaus soliden Legionär, der beim VSV bereits überzeugen konnte und derzeit auch stark im lettischen Nationalteam spielt.

Manager Bernd Vollmann meint dazu in der „Kleinen Zeitung“: „Wir wissen, dass es schwer wird in die Top-Ten zu kommen, aber wir wollten einen Impuls setzen und zeigen, dass wir noch nicht aufgegeben haben.“ Dass man sich in diesem Zuge auch von Ludvig Jardeskog trennte ist nachvollziehbar, vom Schweden kam einfach zu wenig.

Ob die Transfertätigkeiten damit abgeschlossen sind? Vollmann dazu: „Ob das jetzt der letzte Impuls war, werden wir sehen.“ Die Aufgaben nach der Länderspielpause werden allerdings nicht einfach. Für den Tabellenletzten geht es zunächst nach Vorarlberg, einen Tag später muss man in Innsbruck ran und im Anschluss kommen die starken Ungarn in die Steiermark.

www.hockey-news.info, www.fodo.at

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!