All for Joomla All for Webmasters
EC Red Bull Salzburg

ICEHL: Zwei Red Bull Salzburg-Cracks stehen vor ihrem Comeback!

Der EC Red Bull Salzburg erwartet heute in der bet-at-home ICE Hockey League HK SŽ Olimpija Ljubljana in der Salzburger Eisarena (16:30 Uhr, gratis Livestream der Red Bulls). Nach dem 4:3-Shootout-Auswärtssieg gegen den Tabellenzweiten aus Ungarn folgt jetzt also der Vergleich mit dem Spitzenreiter, in dem die Salzburger zuhause neuerlich anschreiben wollen.

Es war eine schwere Geburt gestern in Székesfehérvár, bis die Red Bulls doch noch zwei Punkte mitnehmen konnten. Nach drei Gegentoren im ersten Abschnitt leiteten die Red Bulls die Kehrtwende ein, schafften bis zur 60. Minute den Ausgleich und setzten sich schließlich im Penaltyschießen durch. „Nach dem misslungenen Start hat die Mannschaft Charakter gezeigt und sich stark zurückgekämpft“, meinte Verteidiger Dominique Heinrich, der sich v.a. auch über die zwei Punkte freute.

Nun folgt also gleich der Tabellenführer und gegen die bisherige Überraschungsmannschaft der Liga wollen sich die drittplatzierten Salzburger auf keinen Fall noch einmal ein schwaches Startdrittel leisten. Nochmal Dominique Heinrich: „Daran müssen wir arbeiten. Bei Ljubljana heißt es besonders aufpassen ob ihrer Offensivstärke. Aber wir wollen uns der Tabellenspitze weiter annähern und daher das Wochenende mit einem Sieg beenden.“

Dass die Salzburger es können, hat nicht zuletzt der jüngste 7:2-Auswärtssieg gegen Olimpija vor einer Woche gezeigt, bei dem bei den Red Bulls auch noch die Wut über die 0:3-Niederlage zwei Tage davor in Rouen mitgespielt hat. Es heißt also hungrig bleiben, um sich in der ICE Hockey League durchzusetzen. So wie in den letzten fünf Ligaspielen, in denen die Red Bulls als Sieger vom Eis gegangen sind und diese Serie nun gern verlängern wollen. Ljubljana hat hingegen etwas überraschend beim Tabellenvorletzten in Linz deutlich mit 1:5 verloren. Die Red Bulls verstehen das als Warnung, denn die Slowenen werden sich auf das erste Saison-Duell in Salzburg nun besonders gut vorbereiten.

Für den ersten Heimvergleich mit den Slowenen hoffen Nicolas Wieser und Aljaž Predan auf eine Rückkehr ins Team. JP Lamoureux, Peter Hochkofler, Mario Huber, Jakub Borzecki und Vincent LoVerde müssen weiterhin zusehen.

bet-at-home ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg – HK SŽ Olimpija Ljubljana
So, 28.11.2021; Salzburger Eisarena, 16:30 Uhr

www.redbulls.com, Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter

n1bet
paripesapartners
To Top
error: Content is protected !!