All for Joomla All for Webmasters
ICEJL

ICEJL: Der Spielmodus musste angepasst werden!

In der ICE Juniors League wurde der Modus adaptiert. Die Group West AUT und Group East HUN werden weitergeführt und eine vierte Runde gespielt. Danach werden die ICEJL Conference Championship Play-Offs ausgetragen und am Ende der Saison ist ein Semifinal und Final Tournament zur Ermittlung des Juniors League Champion geplant. Ob und wie diese Tournaments durchgeführt werden, wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden und ist abhängig von der Entwicklung rund um COVID-19.

In der Group West (AUT) kommt es nach Abschluss der dritten Runde (31. Jänner) zu einer Teilung in die Top-4 und Bottom-4. Die Teams behalten ihre Punkte und bestreiten eine weitere Hin- und Rückrunde. Anschließend ist ein Group West AUT Conference Championship Playoff geplant.

In der Group East (HUN) – dort ist die Teilung in zwei Vierergruppen bereits vollzogen – wird innerhalb der Pools eine weitere Hin- und Rückrunde angehängt, auch dort sind anschließend interne Conference Championship Playoffs vorgesehen.

Nach den Conference Championship Playoffs sind die ICE Juniors League Playoffs geplant, die beiden bis zu diesem Zeitpunkt national ausgetragenen Gruppen werden in einem Semifinal Tournament aus acht Teams (Top 4 Group West & Top 4 Group East) zusammengeführt. Ein Final Tournament mit den jeweiligen Top-2 der Halbfinal-Turnieren soll dann den ICE Juniors League Champion ermitteln.

Dominanter Jahresauftakt vom EC-KAC
Der Tabellenführer im AUT-Pool EC-KAC hat in seinen ersten vier Spielen des Jahres 2021 auf allen Linien beeindruck: alle Begegnungen wurden mit zumindest sechs Toren Differenz gewonnen, das Torverhältnis gesamt lautete 44:6. Das zudem ausgetragene Duell zwischen der VEU Feldkirch und der Eishockey Akademie Steiermark endete mit einem 4:3-Overtime-Sieg der Steirer, den Jakob Engelhart schon nach 31 Sekunden fixierte.

Zwei Siege für MAC Budapest in der Top-Gruppe
In der ungarischen Top-Gruppe hat sich MAC Budapest mit zwei Siegen an die Tabellenspitze gesetzt. Bei Vasas SC siegte MAC nach Overtime mit 6:5, daheim schlug es seinen schärfsten Verfolger Hydro Fehérvár AV19 mit 3:2. Die Mannschaft aus Szekesfehervar gewann zuvor gegen UTE Budapest und liegt punktegleich mit MAC auf Rang zwei. In der Bottom-Gruppe feierte das Top-Duo DVTK Jegesmedvek Miskolce und Debreceni Hoki Klub jeweils zwei Siege.

Detaillierte Ergebnisse finden Sie hier.

www.ice.hockey

To Top
error: Content is protected !!