All for Joomla All for Webmasters
ICEJL

ICEJL: Drei Heim-und ein Auswärtssieg zum Playoff-Auftakt!

Am Samstag, den 27. Februar erfolgte der Auftakt der Playoffs in der ICE Juniors League. Zuerst werden die Viertelfinal-Duelle im „best-of-3“-Modus ausgetragen. Zum Auftakt gab es überwiegend Favoritensiege. Als einzige Mannschaft der „Top-4“ musste sich lediglich die Eishockey Akademie Steiermark geschlagen geben.

Der Sieger der „Top-4“ der Regular Season, der EC-KAC, hatte zum Viertelfinalauftakt gegen die Eishockey Akademie Oberösterreich keine Probleme. Die Klagenfurter setzten sich klar mit 7:1 durch. Ebenfalls sieben Tore erzielte der EC Red Bull Salzburg. Gegen die VEU Feldkirch reichte es für die Red Bulls zu einem 7:4-Auftaktsieg.

Schwer zu kämpfen hatten die Vienna Capitals Silver. Die Bundeshauptstädter mussten gegen den Okanagan Hockey Club Europe in die Verlängerung. In dieser konnten sie erst nach 18 Minuten und einer Sekunde die Entscheidung herbeiführen. Goldtorschütze war Matthias Böhm, der sein 22. Saisontor erzielte. Bis zwei Minuten und 19 Sekunden vor Spielende lagen die Gäste sogar noch mit 4:3 in Führung.

Als einzige Mannschaft der „Top-4“ musste sich die Eishockey Akademie Steiermark geschlagen geben. Dem HC TWK Innsbruck „Die Haie“, siebenter nach der Regular Season, unterlagen sie mit 1:4.

Die Ergebnisse des 1. Viertelfinal-Spieltages im Überblick:
EC-KAC – Eishockey Akadmie Oberösterreich 7:1
EC Red Bull Salzburg – VEU Feldkirch 7:4
Vienna Capitals Silver – Okanagan Hockey Club Europe 5:4-OT
Eishockey Akademie Steiermark – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 1:4

Am Mittwoch den 3. März steht der zweite Viertelfinal-Spieltag auf dem Programm. In diesem stehen alle Teams, welche das erste Spiel verloren haben, bereits mit dem Rücken zur Wand. Denn eine weitere Niederlage würde das Playoff-Aus bedeuten. Ein etwaiges Spiel drei würde am Samstag, den 6. März stattfinden.

www.ice.hockey, Pic: foto-dostal.at

Create-Sports
To Top
error: Content is protected !!