HC Innsbruck 'Die Haie'

ICHL: Viererpack von HC Innsbruck-Stürmer Roy geht in die Geschichtsbücher ein!

Kevin Roy vom HC TIWAG Innsbruck – Die Haie hat sich am Freitag in den Geschichtsbüchern der win2day ICE Hockey League verewigt: Beim 4:3-Heimsieg über den EC Red Bull Salzburg sorgte er mit seinen vier Treffern nach 24 Minuten und 58 Sekunden für die 4:0-Führung der „Haie“ – nie zuvor hat ein Spieler zu einem früheren Zeitpunkt einer Begegnung einen Viererpack bejubelt. Zudem ist Roy erst der zweite Akteur, der vier Tore in Serie erzielte. 

Seit der Saison 2000/01 ist es überhaupt erst 44 Spielern gelungen, in einer Partie vier oder mehr Tore zu machen. Und nur zwei Cracks schossen die Treffer am Stück – also hintereinander, ohne Tor eines anderen Spielers. Eben Innsbrucks Kevin Roy und der ehemalige spusu Vienna Capitals-Stürmer Taylor Vause. Ihm gelang dieses Kunststück 2018 in einem Spiel gegen Zagreb, seinen Viererpack komplettierte er in der 27. Minute. Gebraucht hat er dazu lediglich 9 Minuten und 55 Sekunden – absoluter Rekord für den schnellsten Viererpack in der win2day ICE Hockey League. Roy fehlten darauf 13 Minuten und 18 Sekunden.

Taylor Vause (VIC) 2018 | 9 Minuten, 55 Sekunden
Brendan O’Donnell (DEC) 2019 | 13 Minuten, 4 Sekunden
Peter Schneider (RBS) 2023 | 18 Minuten, 28 Sekunden
Justin Kelly (BWL) 2006 | 21 Minuten und 23 Sekunden
Patrick Lebeau (VIC) 2008 | 21 Minuten und 51 Sekunden
Ziga Pance (DEC) 2017 | 23 Minuten und 5 Sekunden
Kevin Roy (HCI) 2024 | 24 Minuten und 58 Sekunden

www.ice.hockey, Pic: HCI/Georgios Papaconstantis

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!