All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL 31in31 2019: Columbus Blue Jackets

Am 2.Oktober startet die National Hockey League (NHL) in die Saison 2019/20. Gibt es auch heuer wieder eine Cinderella-Story a la St.Louis oder kann Tampa seinen Favoritenstatus gerecht werden? In der alljährlichen Preview-Serie rückt Hockey-News.info jeden Tag ein anderes Team in den Fokus.

Mit 98 Punkten schnappten sich die Columbus Blue Jackets in der abgelaufenfen Saison den zweiten Wildcard Platz im Osten. Was in Runde 1 folgen sollte, hat wohl niemand erwartet: ausgerechnet gegen den Topfavoriten aus Tampa, der eine 62-Siegesaison ablieferte, setzte man sich mit 4:0 durch. Man wirkte hungriger, schneller, fokussierter. Trotz der Euphorie folgte in Runde 2 die Ernüchterung, als man sich gegen die Boston Bruins mit 2:4 verabschieden sollte. Da General Manager Jarmo Kekalainen für den Playoff-Run zur Deadline mächtig investiert hat, war das „frühzeitige“ Scheitern nicht zufriedenstellend, auch wenn man gegen Tampa wohl eine der größten Überraschungen der letzten Jahre abliefern konnte. Die hochkarätigen Abgänge von Sergei Bobrovski, Matt Duchene, Artemi Panarin und Co konnte man im Sommer nicht kompensieren. Zwar verpflichtete man mit Gustav Nyquist einen durchaus guten NHLer, dennoch blieb ein richtiges Kracher-Signing aus, somit geht man in Columbus mit einem doch qualitativ schlechteren Kader in die bevorstehende Saison.

Columbus Blue Jackets Infobox
Zugänge:Gustav Nyquist, Marko Dano
Abgänge:Matt Duchene, Artemi Panarin, Sergei Bobrovski, Ryan Dzingel, Mark Letestu, Keith Kinkaid, Lukas Sedlak
2019 1st Round Pick:-
Top 3 Prospects:Liam Foudy, Elvis Merzlikins, Alexandre Texier

Mit Cam Atkinson steht zumindest der beste Goalscorer der Jackets weiterhin im Aufgebot. Der 30-jährige US-Amerikaner netzte ganze 41 Mal und lag mit 69 Punkten auf Rang 2 der internen Scoring-Liste. Dennoch hat man mit Artemi Panarin den besten Scorer verloren – die Position wurde quasi nicht nachbesetzt, somit müssen andere Cracks in die Bresche springen. Gustav Nyquist und Josh Anderson müssen an der 30-Toremarke kratzen, um den Jackets ausgewogenes Scoring zu geben. Doch am meisten im Fokus wird wohl der junge Center Pierre-Luc Dubois stehen. Dubois geht mit 21 Jahren in seine bereits dritte NHL-Saison, in der abgelaufenen Spielzeit lieferte er mit 61 Zählern seine bisher beste Saison ab. Bemerkenswert: Dubois hat bis jetzt noch kein Spiel verpasst, zwei Mal lieferte er 82 Spiele ab.

Kann Cam Atkinson auch heuer die 40-Toremarke knacken? Credits: Michael Miller (CC BY-SA 4.0)

Mit Alexandre Texier steht eine echte Wildcard im Lineup der Jackets. Der Franzose im letzten Jahr für das Team aus dem US-Bundesstaat Ohio und konnte in zwei Spielen einen Treffer erzielen. Er wird als talentierter Scorer gehandelt – genau sowas brauchen die Jackets nun. Ergänzt werden die Top 9 durch Captain Boone Jenner, Routinier Nick Foligno und den Dänen Oliver Bjorkstrand. Interessant wird die Entwicklung von Alexander Wennberg sein: vor drei Jahren lieferte er noch 13 Tore und 59 Punkte ab, vergangene Spielzeit erzielte er nur zwei Treffer und verbuchte 23 Assists. Bekommt Headcoach John Tortorella den Schweden wieder „zum Laufen“, könnten die Blue Jackets die namhaften Abgänge vielleicht doch einigermaßen abfedern. Zumindest etwas Positives: nicht weniger als acht Stürmer haben einen Vertrag über mindestens zwei Jahre, die 13 Millionen an Cap Space kann man in naher Zukunft sinnvoll nutzen.

In der Defensive verfügt man weiterhin über Qualität, denn man konnte sich mit Zach Werenski auf eine Vertragsverlängerung über drei Jahren einigen. In seiner dritten Spielzeit mit den Jackets lieferte der 22-jährige US-Amerikaner 44 Punkte ab und war somit hinter Seth Jones, der 46 Zähler einfahren konnte, der zweitbeste Verteidiger was das Scoring angeht. Auch der Vertrag von Jones läuft in drei Jahren ab. Neben Ryan Murray, dem ehemaligen 2nd Overall Pick im NHL Entry Draft 2012 wird auch David Savard wieder für die Jackets verteidigen. Bemerkenswert: keiner der Top 4 Defender ist älter als 28 Jahre – durchaus eine Seltenheit für eine gut funktionierende und qualitativ hochwertige Defensive. Ergänzt werden die Verteidiger-Pairings durch Scott Harrington und den Finnen Markus Nutivaara. Aber auch der Schweizer Dean Kukan darf sich wieder Hoffnungen auf Einsätze machen. Auch Vladislav Gavrikov, der in den Playoffs sein Debut für Columbus feierte, sollte man rechnen.

Ob es auch nächsten Mai Playoff-Hockey in der „Nationwide Arena“ zu sehen gibt? Credits: Tysto

Sieben Jahre lang hütete Sergei Bobrovski das Tor der Blue Jackets, doch der Russe unterzeichnete im Sommer einen Kontrakt bei den Florida Panthers, somit rutscht sein letztjähriger Backup, Joonas Korpisalo, automatisch in den Fokus. Die letzte Saison des 25-jährigen Finnen war aber sehr mäßig – eine Fangquote von unter 90% wird heuer definitiv nicht reichen um die Jackets im Rennen zu halten. Der Vertrag mit dem finnischen Netminder läuft nach der kommenden Saison aus. Der Lette Elvis Merzlikins startet nach sechs Jahren NLA, wo er das Tor des HC Lugano hütete, sein Nordamerika-Abenteuer. 2014 wurde der in Riga geborene Merzlikins in der dritte Runde gedraftet, fünf Jahre später wird er sein Debut im Dress der Jackets feiern. Im Unterbau findet man mit dem 22-jährigen Finnen Veini Vehvilainen einen vielversprechenden Goalie, der heuer für die Cleveland Monsters debütieren wird. Läuft alles nach Plan, könnte Vehvilainen schon in wenigen Jahren als NHL-Starter zwischen den Pipes stehen.

Columbus Blue Jackets Lineup
Stürmer
Gustav NyquistPierre-Luc DuboisCam Atkinson
Alexandre TexierAlexander WennbergOliver Bjorkstrand
Nick FolignoBoone JennerJosh Anderson
Markus Hannikainen/Sonny Milano/Marko DanoRiley NashBrandon Dubinsky/Emil Bemstrom/Jakob Lilja
VerteidigerTorhüter
Zach WerenskiSeth JonesJoonas Korpisalo
Ryan MurrayDavid SavardElvis Merzlikins
Dean Kukan/Scott HarringtonMarkus Nutivaara/Vladislav Gavrikov

Hockey-News Projection: In Ohio hat man zu viel Qualität verloren. Columbus macht einen Schritt zurück und wird den Einzug in die Playoffs verpassen.

www.hockey-news.info

To Top
error: Content is protected !!