All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Das war das NHL Winter Classic 2022

Am „Target Field“ der Minnesota Twins stieg die 13. Ausgabe des NHL Winter Classic – dieses Mal bei frostigen Temperaturen. Zum neunten Mal behielt die Auswärtsmannschaft die Oberhand

Bei Tiefsttemperaturen von -23 Grad duellierten sich in der Heimstätte der Baseball-Mannschaft Minnesota Twins die Minnesota Wild und die St.Louis Blues.

Die Wild mussten sich vor 38.619 Zusehern mit 4:6 geschlagen geben. Mann der Partie war St. Louis Stürmer Jordan Kyrou, der mit zwei Toren und vier Punkten eine blitzsaubere Performance ablieferte.

Durch die erneute Niederlage der Heimmannschaft bleiben die Boston Bruins, Washington Capitals, St.Louis Blues und Dallas Stars die einzigen Teams, die das Winter Classis als Heim-Team gewinnen konnten.

Mit knapp 39.000 Zusehern rangiert die 2022er Ausgabe des Winter Classic auf dem vorletzten Platz – nur der Partie zwischen den Boston Bruins und Philadelphia Flyers, welche 2010 im legendären Fenway Park stieg, wohnten weniger Zuseher bei (38.112).

Wo die 14. Ausgabe des Outdoor-Classics steigen wird ist noch ungewiss, immer wieder liest man aber von drei möglichen Austragungsorten: das Metlife Stadium der New York Jets und New York Giants in East Rutherford, New Jersey; das Michie Stadium am West Point in New York, der Heimstätte der Army Black Knights; die legendäre Spielstätte der Green Bay Packers, das Lambeau Field in Wisconsin.

In der Saison 2021/22 stehen noch zwei weitere Outdoor-Spiele auf dem Programm: Am 22.Februar duellieren sich die Nashville Predators und Tampa Bay Lightning im Rahmen der NHL Stadium Series im Nissan Stadium von Tennessee, der Heimstätte des Football Teams Tennessee Titans. Am 13. März steigt am Tim Hortons Field in Hamilton das Heritage Classic zwischen den Buffalo Sabres und den Toronto Maple Leafs.

www.hockey-news.info , www.nhl.com 

bet365
To Top
error: Content is protected !!