All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Ex-EBEL-Stürmer Kyle Beach ist das NHL-Missbrauchs-Opfer!

Der Missbrauchsskandal bei den Chicago Blackhawks ist weiterhin das zentrale Thema in der National Hockey League. In der vergangenen Nacht wurde auch bekannt, wer das Opfer der sexuellen Übergriffe war und dabei handelt es sich um einen ehemaligen Spieler der heimischen Liga.

Kyle Beach, der zwischen 2014 und 2018 für den EC Red Bull Salzburg, die Moser Medical Graz99ers und den Villacher SV stürmte, „outete“ sich in der vergangenen Nacht als der in den Ermittlungsakten bezeichnete John Doe.

Der damals 20-jährige Kanadier wurde während der Stanley Cup Playoffs 2010 von Video Coach Brad Aldrich sexuell misshandelt – nach den Playoffs verließ Aldrich die Franchise, aber nicht ohne sich noch den Stanley Cup Bonus von den Hawks abzuholen.

Beach suchte damals Hilfe, seine Rufe fanden aber kein Gehör – auch nicht bei der National Hockey League Players Association, die, als Spielergewerkschaft immer ein offenes Ohr für die Anliegen seiner Spieler haben sollte.

Executive Director Donald Fehr bereut sein Nichthandeln: „i wish i could’ve done more”, gab der 73-jährige zu Protokoll. Stan Bowman, der damals General Manager und Architekt der starken Blackhawks war, hat sein Amt bereits zurückgelegt. In den nächsten Tagen gibt es sowohl mit Florida Headcoach Joel Quenneville und auch Winnipeg GM Kevin Cheveldayoff Gespräche, wo Gary Bettman nochmals alle Einzelheiten und den Wissensstand der genannten Personen erfragen will.

Ebenso rücken auch die damaligen Führungsspieler der Blackhawks immer mehr in den Fokus, denn der gesamte Kader soll davon gewusst haben. Jonathan Toews meinte zwar, dass er erst im darauffolgenden Training Camp davon erfahren habe, dennoch blieb der Langzeit-Kapitän untätig.

Daniel Carcillo, der damals beim Final-Gegner aus Philadelphia stürmte, sprach von „whispers of what Aldrich did“. Es bleibt abzuwarten, ob Blackhawks Eigentümer Rocky Wirtz sich nun auch von seinen beiden Topstars trennen wird – nach dem Rücktritt von Bowman und der Veröffentlichung des Ermittlungsergebnisses meinte der Owner, dass keiner der Beteiligten mehr ein Teil der Blackhawks-Zukunft sein wird.

www.hockey-news.info , Bild: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

bet365
To Top
error: Content is protected !!