NHL

NHL: Global Series: Lokalmatador glänzt bei „Homecoming“! (inkl. Highlights)

Gestern Abend duellierte sich der SC Bern mit den Nashville Predators in der PostFinance-Arena von Bern. Dabei lief einer vor „Heimpublikum“ zur Höchstform auf.

Für Roman Josi war das Spiel der „NHL Global Series Challenge“ mit Sicherheit etwas besonderes. Der Schweizer Superstar durchlief in Bern viele Nachwuchsstationen und absolvierte für den Traditionsverein aus der Hauptstadt auch 132 Spiele auf NLA-Niveau. Seit 2010 verteidigt der heute 32-Jährige in Nordamerika – im Vorjahr er mit unglaublichen 96 Zählern der punktbeste Verteidiger der gesamten Liga. Neben der #59 stand mit Nino Niederreiter ein weiterer Schweizer-Crack im Aufgebot der Preds.

Sein Können ließ Josi auch im gestrigen Spiel aufblitzen, denn der Nationalspieler traf gegen seinen Heimatverein gleich doppelt. Allerdings waren es die Gastgeber, die in der ausverkauften PostFinance-Arena zuerst anschrieben. Sven Bärtschi, der selbst knapp 300 NHL-Spiele absolvierte, brachte den SC Bern in Front. Josi erzielte den Ausgleich, doch noch vor der Pause stellte Romain Loeffel auf 2:1 für die Hausherren. Im Mitteldrittel drehten Filip Forsberg und Matt Duchene die Partie, Josi sorgte in Minute 46 für eine 2-Toreführung. Chris DiDomenico sorgte kurz vor dem Schluss nur mehr für Ergebniskosmetik – Nashville setzte sich vor zirka 17.000 Zuschauern mit 4:3 durch.

Nun warten die Predators auf den Saisonbeginn am 7. Oktober, welchen man in de O2-Arena von Prag gegen die San Jose Sharks bestreiten wird. Die Haie testen heute gegen die Eisbären Berlin. Diese Partie ist auch der offizielle Saisonstart in die NHL Saison 2022/23.

hockey-news.info , nhl.com , Bild: facebook.com/nashvillepredators

To Top

Please disable your adblocker or whitelist this site!