All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Keine „cross-border-games“ – Entscheidung über Olympia-Teilnahme fällt in den kommenden Tagen!

Zurzeit greift das Coronavirus wieder kräftig um sich und bring den Spielplan der National Hockey League (NHL) gehörig durcheinander. Aufgrund der Umstände liegt auch die Teilnahme der NHL-Cracks an den Olympischen Spielen an der Schwebe.

Eigentlich wollte die NHL Anfang Jänner eine Entscheidung über eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking fällen, doch das immer stärker um sich greifende Infektionsgeschehen innerhalb der Liga dürfte eine baldige Entscheidung herbeiführen.

Die Chancen, dass beim olympischen Eishockeyturnier auch wieder NHL-Cracks zu bewundern sind, sinkt mit jedem abgesagten NHL-Spiel und jedem Team, welches von der Liga für einige Tage „ausgesetzt“ wird.

Zusätzlich wurden Spiele zwischen kanadischen und US-amerikanischen Teams bis nach den Weihnachtsfeiertagen abgesagt. Nicht weniger als sechs NHL-Clubs sind derzeit „inaktiv“: Nashville Predators, Boston Bruins, Calgary Flames, Florida Panthers und Detroit Red Wings.

In Toronto und Montreal hat man sich bereits dazu entschieden, alle teaminternen Aktivitäten bis zu den Feiertagen auszusetzen, um das Infektionsgeschehen etwas einzugrenzen.

www.hockey-news.info , Bild:

bet365
To Top
error: Content is protected !!