All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Knapp 70.000 Fans bei Freiluftspektakel!

Die NHL Stadium Series hat sich in den letzten Jahren als ein Fixpunkt im Spielplan der National Hockey etabliert – in der vergangenen Nacht stieg bereits die 12. Ausgabe des Freiluftspektakels.In der letzten Nacht duellierten sich im Nissan Stadium, der Heimstätte des Football Teams Tennessee Titans, die Nashville Predators und der Tampa Bay Lightning. Für beide Teams war es das erste Antreten bei einem Freiluftspiel der Stadium Series. Nashville nahm 2020 am Winter Classic gegen die Dallas Stars teil. Dieses Spiel, vor knapp 86.000 Fans im Cotton Bowl Stadium, verloren die Preds mit 2:4

Tampa sollte sich vor einer Kulisse von mehr als 68.000 Fans knapp mit 3:2 durchsetzen. Routinier Steven Stamkos sorgte in Minute 52 für den Gamewinner zugunsten der Bolts. Somit verlor Nashville auch sein zweites Outdoor-Game. Laut offiziellen Besucherzahlen liegt die 2022er Ausgabe der Stadium Series nur knapp hinter jener aus dem Jahr 2016, als sich im Gillette Stadium von Foxborough die Boston Bruins und die Montreal Canadiens duellierten.

Auch der Austragungsort für die 2023 NHL Stadium Series ist bereits fixiert: am 25. Februar wird das Event im Carter-Finley Stadium von Raleigh steigen. Wer der Gegner der Carolina Hurricanes werden wird ist aber noch ungewiss.

www.hockey-news.info , www.nhl.com , Bild: Kaldari, Public domain via Wikimedia Commons

bet365
To Top
error: Content is protected !!