NHL

NHL: Minnesota feiert Kantersieg – Rossi bald in der AHL?

Minnesotas Offensive hat doch noch Durchschlagskraft. In der vergangenen Nacht feierte das Team aus St. Paul einen souveränen 6:1 Sieg gegen die Winnipeg Jets. Marco Rossi war abermals nicht am Eis und dürfte wohl in die AHL geschickt werden.

Gestern gab es einen Trade der Minnesota Wild. Von den New York Rangers holte man sich Raubein Ryan Reaves für einen Fünftrunden Draftpick. In der Nacht spielten die Wild dann eine starke Partie gegen die Winnipeg Jets. Beim 6:1 Sieg glänzte Matt Boldy mit drei Punkten, Kirill Kaprizov und Calen Addison durften sich über je zwei Scorerpunkte freuen.

Marco Rossi war abermals ein healthy-scratch, durfte also nur auf der Tribüne Platz nehmen. Wild GM Bill Guerin äußerte sich wie folgt dazu: „Wir sind noch nicht so weit, dass wir ihn nach Iowa schicken, ich kann nicht sagen ob in den nächsten ein, zwei Tagen etwas passiert, oder in der nächsten Woche. Aber wir sind im ständigen Austausch darüber, was am besten für Marco ist. Er hat jetzt zwei oder drei Spiele verpasst, das ist nicht das Ende der Welt.“

Seit geraumer Zeit werden in Minnesota die Stimmen lauter, dass Marco Rossi wieder in die AHL zu den Iowa Wild geschickt werden soll, um dort wieder Selbstvertrauen zu tanken und seinen offensiven Instinkt wieder zu finden. In der NHL schaffte er es bisher nur auf einen Assist, musste aber auch ständig die Linien wechseln und war meist nur in der dritten oder vierten Reihe am Eis.

www.hockey-news.info, Bild: www.facebook.com/minnesotawild

 

To Top
error: Content is protected !!