All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Nächste Demütigung für Philadelphia

Die Philadelphia Flyers kassierten vergangene Nacht die nächste, empfindliche Niederlage. Erneut waren die New York Rangers der Gegner und erneut wurde man regelrecht abmontiert.

Dabei hatten die Flyers das Schussverhältnis mit 44:22 ganz klar auf ihrer Seite, dennoch musste man sich den Blueshirts mit 3:8 geschlagen geben. Mika Zibanejad war erneut maßgeblich am Sieg der Rangers beteiligt und jubelte über drei Tore sowie drei Vorlagen. Damit machte der Schwede mit persischen Wurzeln nicht weniger als zwölf Zähler in den letzten beiden Matchups mit den Flyers – die Rangers erzielten in diesen beiden Spielen unglaubliche 17 Tore.

Fünf der letzten sechs Spiele gingen aus Sicht von Michi Raffl und Co. verloren. In der „MassMutual East Disivion“ liegt man mit 34 Zählern nach 32 Partien auf Platz 6. Michi Raffl fasste gegen Ende der Partie noch eine 10-Minuten-Strafe aus, als er mit Kevin Rooney „Nettigkeiten“ austauschte. Der Kärntner hält nach 27 Saisonspielen bei sieben Punkten. Bereits am morgigen Samstag sehen sich die beiden Teams um 18 Uhr (MEZ) wieder, danach folgen zwei Spiele gegen die Buffalo Sabres.

www.hockey-news.info , www.nhl.com , Bild: Wikimedia/Peetlesnumber1

To Top
error: Content is protected !!