All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL-Playoffs: Flyers vergeben Matchpuck – Arizona’s und Grabner’s Saison ist zu Ende

Für Michael Grabner und die Arizona Coyotes hieß es im Conference-Viertelfinale Endstation, Michi Raffl und seine Philadelphia Flyers verpassten es, in Game 5 bereits den Sack zu zumachen.

Grabner und die Coyotes fassten auch im fünften Duell mit der Colorado Avalanche eine herbe Klatsche aus und mussten sich erneut mit 1:7 geschlagen geben. Der Kärntner stand fast exakt zehn Minuten auf dem Eis, Avalanche-Goalie Philipp Grubauer konnte beide Schüsse des Austro-Cracks entschärfen. Bei Colorado zeigte Superstar Nathan MacKinnon mit zwei Toren und zwei Assists auf, auch Nazem Kadri steuerte zwei Treffer zum deutlichen Sieg und somit auch zur Quali für Runde 2 bei.

Die Philadelphia vergaben den ersten Matchpuck und verloren Game 5 gegen die Montreal Canadiens mit 3:5. Nach zuletzt zwei Shutouts in Folge musste Youngster Carter Hart gleich vier Mal hinter sich greifen. Der Finne Joel Armia brachte die Habs mit zwei Toren auf die Siegerstraße. Das sechste Spiel steigt in der Nacht von Freitag auf Samstag (01:00 MEZ).

Ihre Tickets für die nächste Runde konnten die Boston Bruins und auch der Tampa Bay Lightning lösen. Boston setzte sich mit 4:1 gegen Carolina durch, auch der Blitz aus Tampa konnte seine Serie mit den Columbus Blues Jackets nach fünf Spielen gewinnen.

www.hockey-news.info , www.nhl.com

To Top
error: Content is protected !!