All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL: Schweizer Stürmer bombt sich in die Geschichtsbücher

683 Tage lagen zwischen zwei geschichtsträchtigen Spielen. Mika Zibanejad war bis zur letzten Nacht der letzte NHL-Crack, der fünf Tore in einer Partie erzielen konnte. Ein Kunststück, welches nun auch ein Schweizer schaffte.

Timo Meier liefert heuer eine beeindruckende Saison ab und hält nach 35 Spielen bei sagenhaften 45 Zählern – gut genug für Platz 8 der NHL-weiten Scoringwertung. Mit seinen 20 Toren ist er einer von nur zwölf Cracks, die diese Marke heuer bereits knacken konnten.

Der 25-jährige Schweizer debütierte 2016/17 für die San Jose Sharks und entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem echten Leistungsträger. 2015 wurde Meier im „Connor McDavid Draft“ an #9 gezogen und hält nach 352 Spielen bei 233 Punkten. Somit liegt der Herisauer bereits auf Rang 4 der ewigen Schweizer Bestenliste. Diese wird von niemand geringeren als Nashville Captain Roman Josi mit 486 Punkten angeführt. Torgefährlichster Schweizer aller Zeiten? Nino Niederreiter mit 167 Volltreffern.

Was aber noch kein Schweizer und kein Akteur der Sharks vor Meier geschafft hat: fünf Tore in einer Partie. Dieses Kunststück gelang Meier im gestrigen Spiel gegen die Los Angeles Kings. Er ist der erst 47. NHL-Crack, der diesen Meilenstein erreicht hat. Insgesamt wurde diese herausragende Leistung 63-mal geschafft. Hockey-Ikonen wie Wayne Gretzky oder Mario Lemieux hatten nicht weniger als vier „5 goal games“, auf Platz 1 liegt aber Joe Malone, der dieses Kunststück 5-mal schaffte.

www.hockey-news.info , www.nhl.com , Bild: facebook.com/SanJoseSharks

bet365
To Top
error: Content is protected !!