All for Joomla All for Webmasters
NHL

NHL-Video: „Battle of Alberta“ startet mit Torfestival!

Viel wurde im Vorfeld über das erste Provinzduell seit 31 Jahren geschrieben und erwartet. Die Eishockeyfans wurden nicht enttäuscht und kamen in Game 1 voll und ganz auf ihre Kosten.

Gleich zu Beginn stellten die Calgary Flames einen Rekord auf: nach nur 52 Sekunden führte man vor heimischer Kulisse mit 2:0 – so schnell stellte bisher noch kein Team in den Playoffs eine 2-Toreführung her. Nach einer halben Stunde lagen die Gastgeber bereits mit 6:2 in Front, alles sah nach einer klaren Angelegenheit aus.

Doch die Oilers steckten dich auf, erzielten in der zweiten Hälfte des zweiten Drittels drei Treffer und glichen den Spielstand zu Beginn von Abschnitt 3 auf 6:6 aus. Die Flames antworteten aber mit drei Toren und sicherten sich somit einen 9:6 Erfolg – Matthew Tkachuk schnürte beim dritten Saisonerfolg über die Oilers einen Hattrick.

Jacob Markstrom erwischte einen rabenschwarzen Tag, nur 22 der 28 Schüsse konnte er entschärfen. Die Flames beendeten bereits nach sechs Minuten den Arbeitstag von Mike Smith, Mikko Koskinen übernahm. Bemerkenswert: in den letzten beiden Spielen der beiden Teams gegeneinander fielen nicht weniger als 31 Tore. Es war das trefferreichste Playoff-Game seit 1993, damals fassten genau die Calgary Flames eine 6:9 Niederlage gegen die Los Angeles Kings aus. Der Rekord liegt bei 18 Toren und wieder war ein Team aus Alberta daran beteiligt. 1982 besiegten die Los Angeles Kings die Edmonton Oilers mit 10:8 – das „highest scoring playoff game“ der NHL-Geschichte!

hockey-news.info , nhl.com , Bild: facebook.com/NHLFlames

bet365
To Top
error: Content is protected !!