NHL

NHL-Video: Toronto Goalie reißt Tor drei Mal aus der Verankerung!

Damit hat sich Toronto Maple Leafs Goalie Matt Murray nicht wirklich beliebt gemacht. Bei dem 3:4 Sieg in Minnesota erhitzt er die Gemüter, da er drei Chancen der Wild verhinderte, in dem er das Tor aus der Verankerung riss. Auch Ex-Vienna Capitals Goalies meldete sich zu Wort.

Es ist nicht das erste Mal, dass Torhüter in brenzligen Situationen das Tor aus der Verankerung heben um entweder das Spiel zu beruhigen oder den Vorderleuten eine Verschnaufpause zu gönnen. Was Matt Murray, Torhüter der Toronto Maple Leafs, machte, war mehr als grenzwertig. Gleich drei Mal unterbrach er mit so einer Aktion das Spiel.

Ein Mal machte er eine klare Chance von Minnesota zu Nichte, ein anderes Mal war sein Team schwer unter Druck und seine Vorderleute sichtlich erschöpft. Das es kein Zufall war, zeigt wohl auch dieses Video klar:

Auch der ehemalige Vienna Capitals Tormann und derzeitige Minnesota Wild Goalie-Coach Frédéric Chabot meldete sich nach dem Spiel zu Wort: „Es ist zu 100% ersichtlich, dass er das absichtlich gemacht hat. Es kann nicht sein, dass man das drei Mal in einem Spiel macht und keine Strafe dafür bekommt. Außerdem ist es speziell bei ihm ein Trend, der schon öfters zu erkennen war.“

www.hockey-news.info

To Top
error: Content is protected !!