NHL

NHL: Rossi muss Wild Niederlage von der Tribüne aus sehen!

Nach zuletzt zwei Siegen gegen Carolina und Winnipeg, mussten die Minnesota Wild in der vergangenen Nacht eine 3:4 Heimniederlage gegen die Toronto Maple Leafs hinnehmen. Marco Rossi war abermals nicht im Kader.

Denkbar schlecht starteten die Wild in dieses Spiel, denn bereits in der vierten Minute erzielte Mitch Marner das 1:0 für die Gäste. Marner hält damit bei einer beeindruckenden 15 Spiele „Point-Streak“ in denen er nicht weniger als 20 Scorerpunkte verbuchen konnte. Minnesota Superstar Kirill Kaprizov konnte in der 13. Minute ausgleichen, aber nur 42 Sekunden später ging Toronto durch Zach Aston-Reese wieder in Front.

Im Mittelabschnitt egalisierte Minnesota abermals den Spielstand. In Minute 23 konnte Matt Boldy das 2:2 erzielen. Toronto schlug aber genau zur Halbzeit des Spiels wieder zurück, Jarnkrok traf zum 2:3. In der 54. Minute machte William Nylander für die Leafs alles klar. Der Norweger Mats Zuccarello im Trikot der Wild, gelang zwar noch das 3:4, mehr war aber für Minnesota nicht drinnen.

Marco Rossi war abermals zum Zusehen verdammt. Der Gang in die AHL zu den Iowa Wild scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

www.hockey-news.info, Bild: https://www.facebook.com/minnesotawild/

To Top
error: Content is protected !!